IT-Sicherheit

Warnung vor täuschend echter Ebay-Mail mit Schadsoftware

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt derzeit vor gefälschten E-Mails des Auktionshaus Ebay. Dabei verwenden die Betrüger gestohlene Kundendaten.

Marcel Petritz, 18.02.2017, 00:01 Uhr (Quelle: DPA)
Datensicherheit© Jürgen Fälchle / Fotolia.com

Bonn - Korrekte persönliche Daten wie Name, Adresse und Telefonnummer machen eine derzeit kursierende, gefälschte Ebay-Mail besonders gefährlich. Dem Empfänger wird eine Mahnung wegen ausstehender Zahlungen vorgegaukelt.

Gestohlene Kundendaten

Er soll dazu bewegt werden, eine angebliche vollständige Forderungsaufstellung im Anhang anzuklicken. Dabei handelt es sich aber um Schadsoftware, warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die Experten gehen davon aus, dass es sich bei den privaten Informationen um gestohlene Kundendaten handelt. Sie empfehlen, die Mail umgehend zu löschen.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang