News

Warnung vor neuem Wurm - Sobig wütet im Netz

20.08.2003, 12:49 Uhr
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Eine neue Variante des gefährlichen Sobig-Wurms wütet derzeit im Netz, anscheinend sind bereits Tausende Rechner infiziert.
Immer neue Mails
Wer heute in sein E-Mail-Postfach guckt, der dürfte sich über viele ungewollte Mails mit Anhang wundern. Der Sobig-Wurm ist erneut aktiv und schickt wild Botschaften wie "Thank You", "Details" und "Your application" im Netz umher.
Die neue Variante Sobig.F variiert das genutzte Betreff ständig, er ist daher nur relativ schwer erkennbar - jedenfalls ohne Viren/Wurmscanner. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt daher vor dem Öffnen von Mailanhängen, die man nicht kennt.
Virenscanner aktiv
Die meisten Hersteller von Virenscannern haben auf die Bedrohung bereits reagiert. So wurdem am Dienstag von Symantec gleich zwei Updates an die Benutzer des bekannten Norton Antivirus-Pakets geschickt, der Scanner erkennt und filtert inzwischen den Wurm automatisch aus eingehenden Mails raus.
Sollte sich Ihr Virenscanner nicht automatisch updaten, so ist ein manueller Start der Updateprozedur enorm wichtig. Falls Sie keinen Virenscanner für Mails nutzen ist es sinnvoll, sich an den Hinweis des BSI zu halten - öffnen Sie nur Anhänge, von denen Sie wissen, was sie beinhalten.

(Alexander Moritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang