News

Wall Street Journal: Google entwickelt Chromebook mit Touchscreen

Google will seine Laptops mit dem Betriebssystem Chrome durch berührungsempfindliche Bildschirme aufwerten. Der Internet-Konzern wolle solche Geräte in diesem Jahr auf den Markt bringen, berichtete das "Wall Street Journal".

21.02.2013, 11:49 Uhr (Quelle: DPA)
Google© Google

Google will seine Laptops mit dem Betriebssystem Chrome durch berührungsempfindliche Bildschirme aufwerten. Der Internet-Konzern wolle solche Geräte in diesem Jahr auf den Markt bringen, berichtete das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf Personen, die mit der Sache vertraut sind.

Im Wettbewerb mit Windows 8

Chrome OS entstand aus dem gleichnamigen Internet-Browser, der um ein rudimentäres Linux-Betriebssystem ergänzt wurde. Sämtliche Anwendungen laufen im Browser. Dadurch werden die Geräte schneller, schlanker und günstiger. Die bisherigen Chromebooks haben aber nur geringe Marktanteile erzielt.

Erst Anfang des Jahres hat Google mit Lenovo und Hewlett-Packard zwei neue Hardware-Partner vorgestellt. Während das erste Chromebook von HP für den direkten Verkauf gedacht ist, soll das ThinkPad X131e in Schulen eingesetzt werden. Auf seiner Website bietet Google noch Chromebooks von Samsung und Acer an.

Mit Touchscreen-Modellen verstärkt Google nun den Wettbewerb mit Microsofts Windows. Das neuen Windows 8 ist stark auf Bedienung per Fingerdruck ausgelegt, viele neue Notebooks und Desktops sind deshalb mit berührungsempfindlichen Bildschirmen ausgestattet.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang