IPTV

Waipu.tv: Beta-App für Fire TV zeigt auch private Sender kostenlos

Für Fire TV steht seit kurzem eine Beta-Version der Waipu-TV-App bereit. Bis zum Erscheinen der finalen Version lassen sich alle Sender kostenlos auf Amazons Streaming-Box empfangen. Ein Vorteil von Waipu TV ist der schnelle Kanalwechsel.

Jörg Schamberg, 29.12.2016, 10:47 Uhr
Waipu.tv© Exaring AG

München – Kurz vor Weihnachten hatte der Münchener Glasfaseranbieter Exaring, Betreiber des im September 2016 gestarteten TV-Streaming-Dienstes Waipu TV, eine vorgezogene Weihnachtsüberraschung für Nutzer von Amazons Streaming-Box Fire TV bereitgestellt. Das Live-TV-Angebot von Waipu TV steht seitdem in einer Beta-Version als Fire-TV-App zur Verfügung. Gute Nachricht: Auch die privaten Kanäle lassen sich laut einem Bericht von golem.de bis zum Erscheinen der finalen Version kostenlos nutzen. Diese sei für das Frühjahr 2017 geplant.

Schneller Kanalwechsel

Nutzer von Waipu TV profitieren im Gegensatz zu Konkurrenzangeboten unter anderem von einem schnellen, sofortigen Kanalwechsel. Exaring nutzt für seinen Dienst ein rund 12.000 Kilometer langes eigenes Glasfasernetz in Deutschland.

Live-Fernsehprogramm noch ohne Sonderfunktionen

Über Fire TV lässt sich per Texteingabe nach der "Waipu TV Beta" suchen. Nach Installation der Beta-Version ist eine Verknüpfung der App mit dem Amazon-Konto erforderlich. Danach lässt sich das Live-Fernsehprogramm sämtlicher Sender kostenlos per Internet empfangen. Dabei müssen Nutzer allerdings mit der voreingestellten Sortierung der Sender Vorlieb nehmen, die Programme lassen sich nicht nach umsortieren. Eine elektronische Programmzeitschrift zeigt jeweils die aktuell laufenden Programme der einzelnen Sender. Sonderfunktionen wie Aufnahme und Pausieren von Sendungen sind in der Beta dagegen nicht verfügbar.

Freenet ist seit März 2016 mit 25 Prozent an der Exaring AG beteiligt. Neben Waipu TV will Freenet ab März 2017 auch mit einem unter "Freenet TV" vermarkteten TV-Angebot über DVB-T2 HD auf dem deutschen Fernsehmarkt mitmischen.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang