News

Voxtel gibt DSL-Tarifupdate für März bekannt

Anstatt normaler Pauschalzugänge nun FairFlats im Angebot - die Preise verteuern sich dadurch allerdings nicht.

01.03.2005, 08:56 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Am Dienstag gab der Anbieter Voxtel für seine auf T-DSL basierenden Breitbandzugänge zahlreiche Neuigkeiten bekannt. Eine wesenliche Änderung ist, dass im Pauschalzugangssegment nur noch sogenannte FairFlat-Tarife angeboten werden.
Die Preise erhöhen sich dadurch jedoch nicht, es wird nur eine unterste Trafficgrenze eingeführt, nach deren Überschreiten der bisher auch geltende Flatrate-Preis fällig wird.
FairFlats in der Übersicht
So werden für die Standard FairFlat 1000 bei einem Verbrauch bis zu 10000 Megabyte 15,99 Euro in Rechnung gestellt. Für den unbeschränkten Zugang werden 24,99 Euro verlangt. Dieser Tarif ist auf T-DSL 1000 zugeschnitten.
Die Classic FairFlat 2000 kostet bei weniger als 10000 MB ebenfalls 15,99 Euro, die Flatrate für T-DSL 2000 schlägt mit 34,99 Euro zu Buche.
Genauso sieht auch die Staffelung bei Premium FairFlat 3000 für T-DSL 3000 aus: Bei bis zu 10000 MB Trafficnutzung 15,99 Euro und darüber 44,99 Euro.
Neuer Volumentarif
Wer auf einen Pauschalzugang verzichten möchte, der kann im Tarif Gold Surfer auch nur die 1000 MB für 15,99 Euro buchen. Für jedes weitere Megabyte werden 1,3 Cent erhoben. Die Angebote sind gültig bis zum 31.03.2005.
Der Nachteil bei allen Tarifen: Die Vertragslaufzeit beträgt zwölf Monate und verlängert sich nochmals um zwölf Monate, wenn nicht drei Monate vor Ablauf des Vertrages gekündigt wird.

(Tobias Capangil)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang