Kabelnetzbetreiber

Vodafone schränkt Online-Buchung von DSL ein: Vorzug für Kabel

Wer online einen DSL- oder VDSL-Tarif von Vodafone buchen möchte, wird inzwischen meist auf ein ähnliches oder schnelleres Kabel-Angebot von Vodafone bzw. Unitymedia verwiesen. Vodafone bestätigte unserer Redaktion, dass Kabel online bevorzugt wird.

VodafoneWer VDSL von Vodafone bestellen möchte, kann dies vielfach nur noch offline - etwa in einer Vodafone-Filiale.© Vodafone GmbH

Düsseldorf - Der Kabelnetzbetreiber Vodafone (Kabelinternet von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
verfügt nach der Übernahme von Unitymedia über Kabelnetze in allen 16 Bundesländern. Der Düsseldorfer Anbieter zählte Ende Juni 2019 aber auch rund drei Millionen Kunden, die DSL oder VDSL nutzten. Diese Anschlüsse realisiert Vodafone über gemietete und daher teure Telekomleitungen. Das Unternehmen will möglichst viele Kunden zum Wechsel in das eigene Kabelnetz bewegen, um die Kosten für die Leitungsmiete zu sparen. Für Neukunden ist die Online-Buchung von DSL- bzw. VDSL-Tarifen zugunsten von Kabel-Anschlüssen eingeschränkt worden.

Neukunden werden online Kabel-Tarife empfohlen

Nutzt man beispielsweise im Verbreitungsgebiet von Unitymedia in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg die Vodafone-Verfügbarkeitsabfrage und sucht nach einem VDSL-Tarif, so wird man zu einem ähnlichen bzw. schnellerem Tarif von Unitymedia verwiesen. Der gewünschte VDSL-Tarif wird zwar zum Vergleich neben dem Unitymedia-Tarif angezeigt, doch bestellbar ist VDSL online nicht mehr.

Vodafone VDSL BuchungVodafone empfiehlt den Unitymedia-Kabeltarif, der eigene VDSL-Tarif ist online nicht buchbar.© Vodafone / Screenshot: i12 GmbH

VDSL offline im Vodafone-Shop bestellbar

Das bestätigte unserer Redaktion auf Anfrage ein Vodafone-Sprecher. "Sollte ein Kunde an seiner Wohnort-Adresse Unitymedia-Kabel und DSL verfügbar haben, bieten wir im Online-Shop nur die Buchungsmöglichkeit 'Kabel' an. Möchte er dennoch DSL, muss er diese Anschlussart über einen anderen Kanal buchen – beispielsweise in einer Vodafone Filiale." Doch diese Einschränkung bezieht sich nicht nur auf das Unitymedia-Gebiet. Bundesweit gibt Vodafone inzwischen dem Kabel in seinem Online-Shop den Vorzug. "Gleiches gilt für Regionen, in denen das Vodafone Kabelnetz und DSL anliegen. Auch hier wird online ausschließlich Kabel zur Buchung angeboten", so der Vodafone-Sprecher.

Gigabit-Speed für Millionen Haushalte

Vodafone will bis 2022 in seinem bundesweitem Kabelnetz Gigabit-Anschlüsse für rund 25 Millionen Haushalte realisieren. Per Kabel ist schon jetzt in vielen Städten ein Tarif mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s buchbar. Die VDSL-Tarife von Vodafone ermöglichen dagegen maximal ein Surftempo von 250 Mbit/s.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup