News

Vorsicht vor "Spear Phishing"

Computer-Betrüger gehen immer gezielter vor, um an vertrauliche Daten zu gelangen. "Spear Phishing" gefährdet Unternehmen.

16.06.2006, 13:04 Uhr
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Das Internet ist nicht sicher. Täglich werden mehr Fälle von Datendiebstahl bekannt. Ungenügend geschützte Daten von Unternehmen und Privatpersonen sind dabei besonders gefährdet.
Tückisches "Spear Phishing"
Computer-Betrüger gehen mittlerweile immer gezielter vor, um an vertrauliche Daten zu gelangen, das berichtet das IT-Magazin "Computerwoche" in ihrer aktuellen Ausgabe. Als besonders tückisch stufen Sicherheitsexperten das "Spear Phishing" ein: Bei dieser Methode verschicken Angreifer fingierte E-Mails nicht mehr massenweise, sondern gezielt an eine bestimmte Gruppe von Empfängern - etwa die gesamte Belegschaft eines Unternehmens.
Gefälschte Unternehmens-Mails
Die gefälschten Nachrichten sehen dabei aus wie interne Unternehmens-Mails. Ziel der Phisher ist es, auf diesem Weg an die firmeninternen Benutzernamen und Kennwörter von den Mitarbeitern zu gelangen. Im nächsten Schritt könnten sich die Internet-Betrüger in das Unternehmensnetz einloggen und so ganz leicht an sensible Unternehmensdaten gelangen. Unternehmen können sich laut Computerwoche am besten schützen, indem sie in eindeutigen Regeln für den Umgang mit E-Mails festlegen, die Mitarbeiter über die Gefahren des Online-Datendiebstahls aufzuklären und natürlich auch umfangreiche technische Schutzmaßnahmen - wie E-Mail-Filterprogramme - treffen.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang