Handys

VoIP und Mobilfunk in einem Linux-Smartphone

Gupp präsentiert mit "Phreedom" ein Smartphone für Telefonate über WLAN und GSM, das auf der weltweit ersten komplett offenen, mobilen Linux-Plattform basiert.

28.02.2007, 08:01 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Das malaiische Unternehmen Gupp Technologies präsentiert mit Phreedom ein Smartphone für Telefonate über WLAN und GSM, das auf der von A La Mobile entwickelten, weltweit ersten komplett offenen, mobilen Linux-Plattform basiert.
WLAN, GSM und GPRS
Das Gerät wurde nach Unternehmensangaben für Privatanwender und Unternehmen entwickelt und bietet die Möglichkeit, wahlweise im Mobilfunk-Netz oder über VoIP auf Basis des weit verbreiteten SIP-Standards Gespräche zu führen. Phreedom soll einen nahtlosen Wechsel zu VoIP über WLAN ermöglichen, um teure Roaming-Gebühren bei ein- und ausgehenden Telefonaten sowie Anrufen auf der Voicebox zu vermeiden.
Ist gerade kein Hotspot in der Nähe, stehen GSM im 850/1800/1900 Megahertz und 900/1800/1900 Megahertz Frequenzspektrum sowie GPRS für die Kommunikation zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das 112x65x19 Millimeter große und 130 Gramm leichte Gerät einen Internet Browser mit Unterstützung des WAP-Protokolls WTP sowie HTTP. Außerdem können E-Mails über POP und IMAP empfangen werden. Außerdem kann sich Phreedom mit Outlook Express am PC synchronisieren. Darüber hinaus stehen Zusatzfunktionen wie SMS, MMS, Kalender sowie ein Mediaplayer für Audio- und Video-Inhalte zur Verfügung.
Im zweiten Quartal lieferbar
Das Dual-Mode-Telefon ist mit einem 2,5-Zoll LCD ausgestattet, das 265.000 Farben und 320x240 Pixel Auflösung darstellen kann. Beim Betriebssystem handelt es sich um Mobile Linux 2.6 Kernel. Insgesamt verfügt das Phreedom über 320 Megabyte Speicher. Im WLAN unterstützt es die Standards 802.11b/g sowie die Verschlüsselungen mit WEP, WPA und WPA2. Laut Gupp gibt der integrierte Lithium-Ionen-Akku genug Energie für maximal fünf Stunden Gesprächs- und bis zu 144 Stunden Standby-Zeit. Phreedom soll ab dem zweiten Quartal dieses Jahres lieferbar sein. Eine unverbindliche Preisempfehlung gab Gupp jedoch noch nicht an.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang