News

VoIP: snom expandiert nach Spanien

Nicht nur in Deutschland boomt VoIP, auch Spanien drängt ins IP-Telefonnetz. Snom-Geräte fanden auf der dortigen Branchenmesse besonderes Interesse.

03.12.2005, 08:31 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Die "SIMO 2005", die spanische Messe für Informatik, Multimedia und Kommunikation, fand im November bei Madrid statt. Einer der insgesamt 750 internationalen Aussteller war dieses Jahr die Berliner Snom Technologies AG. Die VoIP-Hardwarehersteller erfreuten sich einer so hohen Nachfrage ihrer Produkte, dass ihr Hauptdistributor in Spanien, Allnet, eine Umsatzsteigerung von rund 20 Prozent für dieses Jahr erwartet.
Funktionsvielfalt wichtig
"Besonders gefragt sind bei unseren Kunden Funktionen wie Mehrsprachigkeit, ein großes Display, Headsetanschluss und die Möglichkeit der Tastenerweiterung – Vorgaben, die die Modelle snom 360 und snom 320 optimal erfüllen", erklärt Mike Auster, Geschäftsführer von Allnet Spanien. Auch die Möglichkeit, verschiedene VoIP-Zugänge einzugeben, sei den Nutzern sehr wichtig. Ihrem Ziel, die Vertriebsaktivitäten in Spanien und seinen Nachbarländern auszuweiten, kam Snom schon durch die frisch geschlossene Partnerschaft mit Telecom Solutions einen Schritt näher. Der spanische VoIP-Anbieter bietet Privat- und Geschäftskunden VoIP-Services ab einer Basisversion ohne monatliche Grundkosten, bis zu ADSL inklusive VoIP für 39 Euro pro Monat.
CeBIT in klein
Die Technologiemesse "SIMO" richtet sich in Spanien an das gleiche Publikum, wie hierzulande die CeBIT. Natürlich ist die Hannoveraner Messe erheblich größer: dieses Jahr waren rund 6.250 Aussteller aus der ganzen Welt hier vertreten – die SIMO brachte es lediglich auf 750. Auch die Besucherzahlen sprechen für sich: die SIMO konnte dieses Jahr über 285.000 Interessierte verzeichnen – die CeBIT sahen rund 474.000 Menschen. Neben VoIP, waren hier dieses Jahr unter anderem HDTV und Sicherheitsfragen wichtige Schwerpunkte.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang