News

VoIP: Sipgate mit mehr Service

Der Düsseldorfer VoIP-Anbieter Sipgate bucht jetzt auf Wunsch auch vom Konto ab, damit das Telefonguthaben bloß kein Ende findet.

08.11.2005, 16:32 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Jetzt brauchen sich Sipgate-Kunden nicht mehr um ihr Guthabenkonto zu sorgen. Statt irgendwann den VoIP-Sparstrumpf leer telefoniert zu haben, kann Sipgate auf Wunsch jetzt auch per EC-Lastschrift für immer ausreichend Plus auf dem Kundenkonto sorgen.
Nie wieder pleite-telefonieren
Dazu können Kunden im persönlichen Onlinebereich die entsprechende Option unter der Rubrik "Konto & Rechnungen" auswählen. Unterschreitet der Betrag auf ihrem Kundenkonto dann das vorgegebene Mindestmaß, so bucht Sipgate automatisch einen bestimmten Betrag vom angegebenen Konto ab und schreibt ihn dem VoIP-Guthaben gut. Wahlweise können dabei zehn, 20 oder 100 Euro für die Aufladung gewählt werden. Allerdings kann das Lastschriftverfahren nur von Kunden genutzt werden, deren Bankverbindung bei Sipgate bereits bekannt ist oder durch Banküberweisung bekannt wird.
Drei Prepaid-Varianten
Mit dem neuen Service stehen Sipgate-Kunden jetzt drei verschiedene Bezahlmöglichkeiten zur Verfügung. Das erforderliche Guthaben kann nun per Überweisung erfolgen, als Kreditkarten-Zahlung oder eben per Lastschrift. Das Geld auf dem Prepaid-Konto ist notwendig, um Telefonate in andere Netze, wie Mobilfunk und Festnetz, führen zu können. Kunden, die Umsatzsteuer-pflichtig sind, können sich zusätzlich eine digital signierte Rechnung zustellen lassen.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang