News

VoIP: QSC nimmt Geschäftskunden ins Visier

Nachdem die Kinderkrankheiten bei IPfonie weitestgehend beseitigt zu sein scheinen, macht QSC nun Ernst – mit drei Varianten für Geschäftskunden.

Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com
Ab 10. März startet QSC die Vermarktung dreier neuer VoIP-Lösungen: Mit "IPfonie basic", "IPfonie business" und "IPfonie corporate" will der Anbieter die Wünsche von Geschäftskunden erfüllen - egal ob Ich-AG oder Großunternehmen.

Technik von Huawei

Die Ernsthaftigkeit dieses Vorhabens wird durch die Kooperation mit der chinesischen Huawei Technologies, einem Lieferanten für Tekeommunikationssysteme, bekräftigt. QSC baut bundesweit die eigene Infrastruktur mit moderener VoIP-Technologie aus. Ziel ist, bis Ende Mai über eines der größten VoIP-Netze in Deutschland zu verfügen. Dazu wird das vorhandene QSC IP-MPLS Backbone mit Soft-Switches und Gateways von Huawei ausgestattet, um die Übertragungsqualität der Sprachdienste zu verbessern.

Surfen Silber, sprechen Gold

"Die Qualitätsstandards für Voice over IP sind heute soweit erfüllt, dass sie eine echte Alternative zur traditionellen Telefonie darstellt", verspricht Bernd Puschendorf, Vorstand Vertrieb und Marketing bei QSC. Die drei neuen IPfonie-Angebote sind sowohl SIP- als auch H.323-kompatibel und können über jeden beliebigen neuen oder bestehenden Internetzugang genutzt werden – sei es per Software direkt vom PC oder mit einem SIP-fähigen Endgerät. Bestehende Rufnummern können bundesweit zu QSC portiert werden, wahlweise erhalten die Kunden auch Rufnummern aus dem neuen 032-Block.

Telefon, wechsle Dich

IPfonie basic ist dabei speziell für Homeoffices oder kleine Unternehmen gedacht und wird in Paketgrößen von einem, fünf, zehn oder 25 Accounts angeboten werden. Jeder Zugang erhält eine eigene Rufnummer und kann auch für Faxgeräte genutzt werden. Ebenfalls im Basispaket inbegriffen: ISDN-Standards wie CLIP, CLIR, Makeln, Anklopfen, Dreierkonferenz und netzinterner Anrufbeantworter.

Darauf aufbauend bietet IPfonie business, neben den ISDN-Standarddiensten, die Möglichkeit, bis zu acht gleichzeitige Gespräche an maximal vier S0-Anschlüssen zu führen. Außerdem bietet QSC Interessenten mit IPfonie business eine schrittweise Umstellung von einer vorhandenen, herkömmlichen Telefonanlage zu VoIP – ebenso wie die Big-Business Lösung IPfonie corporate. Hier können über einen S2M Anlagenanschluss bis zu 20 Gespräche gleichzeitig geführt werden, die bekannten ISDN Merkmale werden über IP abgewickelt. Besonders für Unternehmen, deren Mitarbeiter auf verschiedene Niederlassungen verstreut sind, lohnen sich die IPfonie-Lösungen, da Gespräche untereinander kostenlos sind.

(Aleksandra Leon)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang