News

VoIP: Pauschal quasseln mit KGT

Ab sofort bietet die Berliner KGT new media neben DSL auch eine VoIP-Flatrate für kostenlose Gespräche ins deutsche Festnetz.

03.11.2005, 16:30 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Der Berliner Breitband- und VoIP-Anbieter KGT new media startet jetzt mit einer VoIP-Flatrate in den Markt. Für einen monatlichen Pauschalpreis von 14,90 Euro können KGT-Kunden jetzt kostenlose Gespräche ins deutsche Festnetz führen. Ausgenommen sind – wie immer – Sonderrufnummern. Telefonate zu den Mobilfunknetzen werden mit 25 Cent pro Minute abgerechnet. Der Preis von 14,90 Euro für die K-DSL VoiceFlat setzt einen vorhandenen K-DSL Volumen- oder Flatratetarif voraus.
Auch mit beliebigem Zugang
Wer die VoIP-Flatrate mit einem anderen Breitbandanschluss nutzen möchte, zahlt monatlich etwas mehr, nämlich 19,90 Euro. Für die Monatspauschale erhält der Kunde einen SIP-Account, inklusive einer 01805-Rufnummer. Ebenso sind aber auch bundesweite Ortsnetzrufnummern verfügbar. Allerdings kosten diese dann einmalig 24,95 Euro und monatlich weitere 1,97 Euro. Auch gibt es auf Wunsch eigene 032-Internetrufnummern oder zusätzliche 01803- oder 0700-Rufnummern. Die Portierung einer bestehenden Festnetznummer ist ebenfalls möglich, EU-Kunden erhalten auf Anfrage auch internationale Rufnummern.
Alles beim Alten
Die K-DSL VoiceFlat verspricht alles, was Kunden vom Festnetz gewohnt sind. Der Service unterstützt ISDN-Merkmale wie Anklopfen und Makeln und dank des Einsatzes der angebotenen Hardware kann das bisherige Analogtelefon in Benutzung bleiben. Mit den Fritz!Box-Modellen kann unabhängig von einem eingeschalteten Computer telefoniert werden. Allerdings lässt sich KGT die Leihstellung der Geräte teuer bezahlen. Während viele andere Anbieter mittlerweile die Hardware stark subventioniert an den Kunden abgeben, verlangt KGT 189 Euro einmalig für die Fritz!Box Fon 5050 und sogar 239 Euro für das 7050-Modell mit WLAN des gleichen Herstellers. Die K-DSL VoiceFlat kann ab sofort online bestellt werden.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang