News

VoIP: AOL verschenkt einen Monat Telefonieren

Wer ab sofort bei AOL die Phone Flat für Telefonate ins deutsche Festnetz bestellt, erhält den Service einen Monat kostenlos. Außerdem wird auch die Pauschale billiger.

01.12.2005, 15:09 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

AOL lockt jetzt mit einem attraktiven Angebot für Plaudertaschen: wer ab sofort die Phone Flat bestellt, erhält den Service einen Monat lang kostenlos. Mit dem Pauschalangebot kann unbegrenzt per VoIP ins deutsche Festnetz telefoniert werden, ausgenommen sind wie immer Sonderrufnummern. Nach Ablauf des Gratis-Monats können sich die Nutzer dann entscheiden, ob sie die Flatrate weiter nutzen möchten, ein anderes Angebot in Anspruch nehmen oder ganz verzichten.
Fast um die Hälfte billiger
Zusätzlich senkt AOL den Monatspreis für die Phone Flat um ganze 40 Prozent gegenüber dem früheren Preis von 14,99 Euro. Ab sofort werden lediglich 8,99 Euro monatlich für den Service berechnet. Die aufs Wochenende beschränkte Flatrate AOL Phone FreeWeekend behält ihren Preis in Höhe von 4,99 Euro weiterhin bei. Die Preise gelten nur für Kunden, die parallel ein DSL-Angebot von AOL nutzen, wer über einen anderen Breitband-Anbieter surft, zahlt monatlich zwei Euro drauf. Ausgenommen ist der erste Monat im Tarif Phone Flat, der ist für alle kostenlos.
Testlauf für Zaghafte
"Wir möchten mit diesem Angebot allen Internetnutzern in Deutschland die einzigartige Gelegenheit geben, VoIP ohne Risiko auszuprobieren", erklärt Matthias Quadflieg, AOL-Vice President im Bereich Marketing & Sales. "So hat jeder die Möglichkeit sich ohne lange Vertragsbindung und ohne Kosten für Festnetzgespräche, von der Qualität unserer Telefonlösung AOL Phone zu überzeugen." Der neue Preis von 8,99 Euro monatlich für AOL Phone Flat gilt auch für Bestandskunden. Alle, die den Flatrate-Tarif bereits nutzen, werden automatisch umgestellt. Die Mindestvertragslaufzeit beläuft sich bei beiden Angeboten auf einen Monat, eine Kündigungsfrist gibt es nicht.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang