News

VoIP: Anycom mit Langstreckenlauscher

Anycom stellte heute ein weiteres Headset-Modell für Mobilfunk und VoIP vor. Der Bluetooth-Lauscher HS-777 kommt als günstiger Marathon-Läufer auf den Markt.

25.08.2005, 10:49 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Die Mönchengladbacher Anycom Technologies GmbH veröffentlicht wieder ein neues kabelloses Headset-Modell. Das neue Bluetooth basierte HS-777 glänzt besonders durch sein Durchhaltevermögen. Bis zu 200 Stunden Standby- und an die zwölf Stunden Gesprächszeit verspricht der Hersteller. "Das neue Bluetooth Headset HS-777 ist der 'Diesel' unter den Headsets", meint Walter Daguhn, Geschäftsführer von Anycom.
Ohrklunker
Dieses gesteigerte Durchhaltevermögen schlägt beim HS-777 allerdings auf die Figur: im Gegensatz zum kürzlich vorgestellten Leichtgewicht HS-890, bringt das 777-Modell satte 32 Gramm auf die Waage. Dennoch soll der Tragekomfort nicht beeinträchtigt sein. Laut Herstellerangaben liegt der Großteil des Gewichts hinter dem Ohr, was das Headset auch für längere Gespräche bequem macht. Der C-förmige Bügel sorgt dafür, dass das HS-777 fest am Ohr sitzt.
Kleiner mit mehr Leistung
Zwar ist das HS-777 insgesamt kleiner als das HS-890. Sein Akku bietet allerdings eine höhere Speicherkapazität. Ansonsten entsprechen sich die Modelle in ihren Details. Auch das HS-777 verfügt über Rauschunterdrückung im Mikrofon und kann bis zu zehn Meter weit mit dem Computer oder Handy Kontakt halten. Die Unterstützung von Bluetooth 1.2 verhindert, dass die Verbindung durch andere Funknetze, wie beispielsweise WLAN, gestört wird. Zwei LED’s zeigen den aktuellen Status des Headsets, über drei integrierte Tasten lassen sich Anruf und Lautstärke steuern. Das HS-777 soll für 35 Euro im Handel erhältlich sein.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang