News

Vodafone Zuhause mobil: Nur noch eine SIM-Karte

Deutlich attraktiver: ab sofort wird wie bei o2 Genion nur noch eine SIM-Karte benötigt, um günstig im Zuhause-Bereich telefonieren zu können.

24.10.2005, 10:36 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Vodafone vereinfacht ab sofort die Nutzung seines erfolgreich eingeführten Homezone-Produktes Zuhause. Ist es bisher notwendig gewesen, dass eine zweite SIM-Karte genutzt wird, möchte man im festgelegten Zuhause-Bereich telefonieren, kann ab sofort auf ein Handy, eine Mobilfunkkarte und eine Rechnung gebaut werden.
Mindestens 20 Euro extra
"Vodafone Zuhause mobil", so der Name für das neue Angebot, kann zu Laufzeitverträgen mit Vodafone Minutenpaketen hinzugebucht werden und kostet 20 Euro extra im Monat. Für diese 20 Euro gibt es bei einer Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten 1.000 Inklusivminuten, die für Gespräche in das deutsche Festnetz genutzt werden können. Rechnerisch ergibt sich somit ein Minutenpreis von 2 Cent. Rufumleitungen sind nicht inklusive, nicht genutzte Inklusivminuten können nicht auf den Folgemonat übertragen werden.
Über das Inklusivvolumen hinausgehende Gespräche in das deutsche Festnetz werden im Zuhause-Bereich bei minutengenauer Abrechnung mit 4 Cent pro Minute in Rechnung gestellt. Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze kosten im Zuhause-Bereich rund um die Uhr 25 Cent pro Minute, Anrufe zur Mailbox sind kostenlos möglich, eine SMS kostet 20 Cent.
Wer einen Vodafone-Vertrag mit einer monatlichen Grundgebühr nutzt (zum Beispiel Vodafone Sun oder Vodafone Fun), kann den neuen Zuhause-Tarif ebenfalls zubuchen. Hier werden allerdings 25 Euro extra im Monat zahlen. Bei optimaler Ausnutzung der Inklusivminuten ergibt sich für diese Kundengruppe ein Minutenpreis von 2,5 Cent.
Festnetznummer inklusive
Bei Kunden, die Vodafone Zuhause fürs Handy buchen, wird automatisch unterschieden, ob sie sich innerhalb oder außerhalb des bis zu zwei Kilometer großen Zuhause-Bereichs befinden. Ob der Nutzer sich im Zuhause-Bereich befindet, erkennt er daran, dass beim Rufaufbau ein Signalton ertönt. Wenn dieser Ton nicht zu hören ist,wird das Gespräch zu Mobilfunkkonditionen abgerechnet. Außerdem wird bei vielen Handys im Display der Schriftzug "Zuhause" angezeigt, woran erkannt werden kann, ob man sich im Zuhause"-Bereich aufhält.
Außerhalb des Zuhause-Bereichs gelten die jeweils gültigen Konditionen des abgeschlossenen Mobilfunktarifs. Wie bei o2 Genion erhält der Kunde eine neue Festnetznummer, unter der er im Zuhause-Bereich für Anrufer günstig zu erreichen ist. Auf Wunsch kann auch die alte Festnetz-Telefonnummer mit zum mobilen Zuhause-Anschluss mitgenommen werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang