News

Vodafone Wallet: Mit dem Smartphone kontaktlos bezahlen

Der Dienst Vodafone SmartPass macht aus dem Handy eine Visa-Guthabenkarte. Zuerst muss per Überweisung, Kreditkarte oder per Lastschrift ein Guthaben aufgeladen werden, um dann an der Ladenkasse den Einkauf kontaktlos zu bezahlen.

13.12.2013, 15:13 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Mit immer mehr Kredit- und anderen Bankkarten lässt sich kontaktlos bezahlen. Die Karte muss nur noch in die Nähe eines Kassenterminals gehalten werden, für Beträge unter 25 Euro entfällt dann die Eingabe der PIN und die Unterschrift. Mit dem Dienst Vodafone SmartPass und der App Vodafone Wallet kann nun auch per Smartphone gezahlt werden, ohne das Gerät aus der Hand geben zu müssen.

Smartphone wird zur Visa-Guthabenkarte

Möglich macht dies eine Kooperation zwischen Vodafone und Visa Europe. Durch den Vodafone SmartPass wird das Handy zur Visa-Guthabenkarte. Zuerst muss per Überweisung, Kreditkarte oder per Lastschrift ein Guthaben aufgeladen werden, um dann an der Ladenkasse den Einkauf kontaklos zu bezahlen. Es kann aber auch Geld direkt an ein anderes Smartphone geschickt werden.

Voraussetzung sind jedoch ein NFC-fähiges Smartphone und eine spezielle NFC-SIM-Karte. Vodafone-Neukunden erhalten sie bereits seit Anfang Oktober, Bestandskunden können ihre SIM-Karte auf Wunsch kostenlos tauschen. Die NFC-SIM-Karte lässt sich in folgenden Geräten nutzen:

  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S3 LTE
  • Samsung Galaxy S4
  • Sony Xperia Z
  • Sony Xperia L
  • HTC One
  • VF Smart 3

Um Vodafone SmartPass mit anderen Smartphones zu nutzen, müssen diese mit einem NFC-Sticker bestückt werden. Auf allen Geräten muss auch noch die App Vodafone Wallet installiert sein. Die digitale Geldbörse sorgt nicht nur für den reibungslosen Ablauf beim kontaktlosen Bezahlen, darüber sollen auch Gutscheine und Treuekarten verwaltet werden.

Bezahlen an 30.000 Terminals

Die Geschäfte, in denen kontaktlos per Vodafone SmartPass gezahlt werden kann, sind mit einem Visa-Logo und dem Zeichen für kontaktloses Bezahlen gekennzeichnet. In Deutschland sind bereits rund 30.000 Kassenterminals aufgerüstet – unter anderem bei Galeria Kaufhof, Karstadt, der Douglas-Gruppe mit den Parfümerien gleichen Namens, Thalia-Buchhandlungen, Christ-Juweliergeschäften, AppelrathCüpper-Modehäusern und Hussel-Confiserien, bei Aral, star/Orlen, HIT, den Kamps-Backstuben und Relay.

Beim offiziellen Start von Vodafone SmartPass am 16. Dezember nehmen aber erst einmal nur 800 Läden in Düsseldorf teil. Deutschlandweit folgen dann nach und nach alle anderen Läden mit diesem Logo.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang