News

Vodafone TV startet: Komplettpaket für 39,95 Euro

Vodafone vermarktet sein TV-Angebot Vodafone TV offiziell ab 17. Februar. Die Set-Top-Box Vodafone TV Center ermöglicht den Empfang über Satellit, Kabel oder DSL, das Basispaket inklusive Doppel-Flat gibt es für 39,95 Euro monatlich.

16.02.2011, 12:34 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Später als ursprünglich geplant startet Vodafone nun sein TV-Angebot unter dem Namen Vodafone TV. Angekündigt hatte der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber den neuen Service bereits auf der Funkausstellung in Berlin im vergangenen September. Seit 1. Dezember gab es eine Anlaufphase, einige hundert Kunden testeten Vodafone TV seitdem. Ab dem 17. Februar bietet Vodafone das neue Produkt offiziell an.

Vodafone TV über DSL, Satellit und Kabel

Zum Empfang von Vodafone TV wird die hybride Set-Top-Box Vodafone TV Center als Leihgerät angeboten, die sowohl herkömmlichen Satelliten- und analogen Kabelempfang ermöglicht als auch TV-Programme über die Vodafone DSL-Leitungen zur Verfügung stellt. Bei der Installation wird automatisch die beste verfügbare Empfangsqualität ausgewählt, Satelliten- und Kabelanschluss werden dabei nahtlos integriert. Damit können nach Angaben des Providers fast alle Vodafone-Kunden das neue TV-Angebot nutzen.

Als Mindestvoraussetzung für HD-Kino aus der Videothek gibt Vodafone eine Internetverbindung mit 2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) an. Über Nacht werden zuvor persönlich ausgewählte Videos auf die 320 Gigabyte große Festplatte der Vodafone-TV-Box übertragen.

HD-TV setzt Satellitenanschluss oder DSL mit 10 Mbit/s voraus

Die Speicherkapazität der Box reicht für 140 Stunden Aufnahme in SD-Qualität und rund 90 Stunden in HD-Qualität. Hier gibt es aber Einschränkungen: Die HD-Sender der RTL-Gruppe lassen sich zunächst nicht aufzeichnen. RTL und Vodafone arbeiten jedoch nach eigenen Angaben an "attraktiven Formen der zeitversetzten Nutzung der HDTV- und der SDTV-Kanäle". Die Nutzung der Werbung soll weiterhin messbar und vermarktbar bleiben. Auf Wunsch lassen sich über die Set-Top-Box Serien regelmäßig bei Ausstrahlung aufnehmen. Der Dual-Tuner des Vodafone TV Center erlaubt zudem das Anschauen des laufenden Programms und die gleichzeitige Aufnahme eines anderen Programms. Wer das TV-Angebot über die DSL-Leitung empfangen möchte, muss über eine mindestens fünf Mbit/s schnelle Anbindung verfügen. Filme lassen sich dann direkt anschauen. Für HD-TV setzt Vodafone entweder einen Satellitenanschluss oder einen DSL-Anschluss mit einer Bandbreite von mindestens 10 Mbit/s voraus.

Vodafone TV Basispaket mit rund 50 Programmen und zwölf HD-Sendern

Zum Start bietet das Vodafone TV Basisangebot rund 50 Programme plus zwölf HD-Sender, darunter auch die hochauflösenden Programme von RTL, Sat.1, ProSieben, Vox, kabel eins, Sport1, sowie von ARD und ZDF. Daneben stehen Kunden kostenpflichtige Pay-TV-Sender in vier thematischen Pay-TV-Paketen zur Wahl. Zudem bündelt Vodafone das Angebot paketabhängig mit einer Auswahl von Spielfilmen, Serien, Kindersendungen und Dokumentationen aus seiner Videothek. Zusätzlich finden sich fremdsprachliche Senderpakete beispielsweise in Türkisch, Polnisch und Russisch. In einer separaten Meldung haben wir Details zu den Paketen und Sendern von Vodafone TV zusammengestellt.

Das Vodafone TV Basispaket ist für Neukunden inklusive Internetanschluss mit DSL 16000 sowie Doppel-Flat für Internet und Telefonie für 39,95 Euro monatlich erhältlich. Das neue Angebot lässt sich über die Vodafone-Homepage buchen. Wer bereits ein anderes Vodafone-Paket nutzt, zahlt für den Zugriff auf das Basisangebot von Vodafone TV zehn Euro monatlichen Aufpreis.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang