News

Vodafone treibt Netzausbau voran

Rund 25 Prozent aller über Deutschland verteilten Basisstationen wurden in den zurückliegenden Wochen von mehr als 1.500 Technikern bereits erneuert.

10.03.2014, 09:34 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Der von Vodafone im November vergangenen Jahres angekündigte Netzausbau läuft auf vollen Touren. Im Rahmen der am Montag in Hannover gestarteten CeBIT gab der Netzbetreiber weitere Details zu seiner Netzoffensive bekannt. Rund 25 Prozent aller über Deutschland verteilten Basisstationen wurden in den zurückliegenden Wochen von mehr als 1.500 Technikern bereits erneuert. Konkret wurde die Modernisierung bereits in 40 Großstädten fast abgeschlossen, zehn Städte wurden bereits fertig modernisiert.

Schnelles Internet (fast) bundesweit

Auch abseits von Ballungsgebieten schreitet der Netzausbau voran. Auf mehr als 3.500 der 13.000 deutschen Autobahnkilometer profitieren Vodafone-Kunden schon jetzt von schnelleren Surfgeschwindigkeiten und besserer Sprachqualität, heißt es seitens des Anbieters. Neben dem Aufbau eines HSPA+-Netzes wird auch der LTE-Ausbau weiter vorangetrieben. Bis 2015 wird Vodafone nach eigenen Angaben fast die gesamte Republik mit mobilem Highspeed-Internet versorgen.

In ausgewählten Ballungszentren soll die LTE-Bandbreite durch eine so genannte Trägerzusammenführung noch höhere Geschwindigkeiten von bis zu 225 Mbit/s ermöglichen. Um den stetig steigenden Datenverkehr künftig besser abführen zu können, wird Vodafone auch die Netzkapazitäten erweitern und hierfür die Anzahl der mit Glasfaser angebundenen Basisstationen verdoppeln.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang