News

Vodafone SuperSignal: Eigene UMTS-Indoor-Basisstation für Privatkunden

Vodafone bietet mit der Basisstation "Vodafone SuperSignal" nun auch Privatkunden und Selbständigen eine eine eigene UMTS-Funkzelle für zuhause an. In einem Umkreis von 30 Metern steht UMTS mit bis zu 14,4 Mbit/s für bis zu acht Nutzer bereit.

22.02.2013, 10:10 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Seit vergangenem August bietet Vodafone Konzernen und mittelständischen Unternehmen unter dem Namen "Vodafone SureSignal" eine eigene UMTS-Indoor-Funkzelle an. Ab sofort halten die Düsseldorfer mit dem "Vodafone SuperSignal" auch ein entsprechendes Angebot für Privatkunden und Selbständige bereit.

UMTS-Funkzelle für 9,99 Euro monatlich

Zuhause oder im Büro lässt sich mit der Femtozellen-Lösung von Vodafone nach Unternehmensangaben eine stabile Indoor-Mobilfunkversorgung realisieren. Die eigene Basisstation erlaubt den Kunden überall im Haus auf Mobilfunk zuzugreifen, selbst dann, wenn der Empfang zuvor aufgrund baulicher Gegebenheiten eingeschränkt war.

Vodafone stellt den Kunden die von Sagemcom hergestellte Hardware in Form der kompakten Heim-Basisstation Vodafone SuperSignal 2820V für einmalig 41,93 Euro netto (49,90 Euro brutto) bereit. Monatlich berechnet der Anbieter einen Basispreis von 8,39 Euro netto (9,99 Euro brutto) für die permanente UMTS-Verbindung. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten. Die Basisstation selbst wird wie ein Powerline-Adapter einfach in eine Steckdose gesteckt, per Datenkabel erfolgt die Verbindung mit einem Internetanschluss.

UMTS im Umkreis von 30 Metern nutzbar

Als Mindestvoraussetzung für eine störungsfreie Nutzung nennt Vodafone beispielsweise einen DSL-Anschluss mit einer Bandbreite von 6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Im Haus baut sich dann im Umkreis von bis zu 30 Metern eine UMTS-Funkzelle auf, ein Zugriff ist beispielsweise per Smartphone, Tablet oder Notebook möglich. Innerhalb der Zelle lassen sich laut Vodafone bis zu acht Gespräche und bis zu acht Datenverbindungen gleichzeitig nutzen. Die Funkverbindung bietet eine Bandbreite von bis zu 14,4 Mbit/s im Download und bis zu 1,4 Mbit/s im Upload. Der Zugang lässt sich bei Bedarf im geschlossenen Modus auf ausgewählte Nutzer begrenzen.

Die seit dem vergangenen Jahr angebotene Business-Variante "SureSignal" erlaubt mit der größeren Hardware SuperSignal 3802V bis zu 28 parallele Telefonate und Datenverbindungen in einem Umkreis von 70 Metern, das UMTS-Netz liefert eine Bandbreite von bis zu 21,6 Mbit/s. Monatlich schlägt diese Lösung bei vergünstigter Hardware mit 39,90 Euro netto (47,88 Euro brutto) zu Buche, für die Basisstation fallen einmalig 239,90 Euro netto (285,48 brutto) an. Detaillierte Informationen zu dem neuen Angebot hält Vodafone online unter www.vodafone.de/supersignal bereit.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang