Handys

Vodafone stellt VPA compact GPS vor

Neues schwarzes Smartphone mit integriertem Navigationssystem soll bereits in Kürze bei Vodafone erhältlich sein. 2-Megapixel-Kamera und MP3-Player sind ebenso nutzbar wie Windows Mobile 5 als Betriebssystem.

16.02.2007, 17:36 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Voraussichtlich im Laufe der nächsten Tage wird es bei Vodafone ein neues Smartphone geben, das sich auch als GPS-Navigationssystem einsetzen lässt. Doch das kleine Telefon kann noch weit mehr, wie Vodafone heute in Düsseldorf bekannt gab.
Ein Welttelefon
Gewöhnliche Telefon-Funktionen sind dank integrierter Quadband-Antenne in nahezu jedem GSM-Netz der Welt nutzbar. Darüber hinaus funkt das kleine Taschenbüro aber auch in UMTS-Netzen. Als Herzstück kommt ein Samsung-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 400 Megahertz zum Einsatz, als Betriebssystem steht Windows Mobile 5.0 in der Pocket PC Phone Edition zur Verfügung. Neben 128 MB ROM stehen auch 64 MB RAM bereit. Sollte das nicht reichen, ist eine Speichererweiterung über eine miniSD-Karte möglich.
An technischen Extras geizt das schwarze Smartphone ebenfalls nicht. Neben einer 2-Megapixel-Kamera können Nutzer auch auf zweite VGA-Kamera für Videotelefonie zurückgreifen. Bluetooth, Infrarot- und Mini-USB-Schnittstelle gewähren die Möglichkeit, Dateien auszutauschen. Bereits vorinstalliert sind auf Smartphones optimierte Programme wie Outlook, Word, Excel, Powerpoint und der Acrobat Reader. Musik- und Videodateien lassen sich über den integrierten Windows Mediaplayer abspielen.

GPS-Modul inklusive
Da Geschäftskunden häufig in für sie fremden Umgebungen unterwegs sind, wurde zusätzlich noch ein GPS-Modul in den kleinen VPA integriert. So lässt sich der das Endgerät auch als Navigationslösung nutzen. Zu diesem Zweck lässt sich die Navagtions-Lösung Vodafone-Navigator nutzen, die mit nur einem Tastendruck zur Verfügung stehen soll. Alle Informationen werden über einen 240 mal 320 Pixel großen Touchscreen angezeigt.
Datenverbindungen sind wahlweise über die Standards GPRS und EDGE in klassischen GSM- beziehungsweise UMTS- und HSDPA in UMTS-Netzen möglich. Bei HSDPA-Verfügbarkeit sind Internet-Downloads mit bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich. Alternativ ist die Interneteinwahl auch über WLAN-Hotspots möglich. Für den Abruf von E-Mails ist der VPA compact GPS unter anderem für den E-Mail-Push-Dienst BlackBerry sowie Windows Mobile E-Mail vorkonfiguriert.
In Kombination mit einem Kartenvertrag wird das GPS-Telefon ab 299,90 Euro erhältlich sein.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang