News

Vodafone Smart 4G: Neues Einsteiger-Smartphone mit LTE

Das Vodafone Smart 4G bietet zwar einen 4,5 Zoll großen IPS-Bildschirm, der 960 x 540 Pixel anzeigt; beim Dual-Core-Prozessor Qualcomm MSM8930, der mit 1,2 Gigahertz getaktet ist, fällt die Leistung aber schon ab.

12.01.2014, 00:01 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Spitzenwerte gibt es nicht mehr nur für Spitzenmodelle. Vodafone wird mit dem "Vodafone Smart 4G" in Kürze das erste Smartphone mit LTE unter eigenem Namen herausbringen. Die Smart-Serie richtet sich vor allem an Kunden mit geringem finanziellen Spielraum. Das Smart 4G könnte für weniger als 200 Euro verkauft werden.

Lediglich ein 1,2-GHz-Prozessor

Das Vodafone Smart 4G bietet zwar einen 4,5 Zoll großen IPS-Bildschirm, der immerhin 960 x 540 Pixel anzeigt; beim Dual-Core-Prozessor Qualcomm MSM8930, der mit 1,2 Gigahertz getaktet ist, fällt die Leistung aber schon ab. Hinzu kommen noch ein Gigabyte RAM und ein acht Gigabyte großer Hauptspeicher, von dem ungefähr sechs dem Nutzer zur freien Verfügung stehen sollen. Über eine Speicherkarte lässt sich dieser aber noch erweitern.

Als Betriebssytem kommt das schon nicht mehr aktuelle Android 4.2 Jelly Bean zum Einsatz. Die Internetverbindung über LTE erlaubt zwar schnelle Downloads, die genauen Datenraten gibt Vodafone auf seiner Website aber noch nicht an. In heimischen Räumen kann das Smartphone auch über WLAN a/b/g/n funken sowie im Nahbereich über Bluetooth 4.0. GPS ist obligatorisch, NFC dagegen nur optional. Das heißt, von Markt zu Markt kann Vodafone selbst entscheiden, ob NFC an Bord ist oder eben nicht.

Auf der Rückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit Blitzlicht. Das Vodafone Smart 4G misst 134 x 67 x 10 Millimeter und wiegt 153 Gramm. Der Akku hat eine Kapazität von 1880 mAh. Eine offizielle Ankündigung von Vodafone liegt noch nicht vor, das Erscheinen auf der firmeneigenen Website deutet aber auf einen baldigen Marktstart hin. Aus einem Vergleich mit anderen Smart-Modellen lässt sich ein Preis von knapp unter 200 Euro schließen.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang