Während Olympischen Winterspielen

Vodafone schaltet "Eurosport 1 HD" gratis frei

Nach Unitymedia hat auch Vodafone angekündigt, dass Kabel-TV-Kunden während der Olympischen Winterspiele in Südkorea gratis auf einen HD-Sender von Eurosport zugreifen können.

Vodafone© Vodafone GmbH

Düsseldorf – Der Countdown bis zum Beginn der 23. Olympischen Winterspiele läuft. Diese finden vom 9. bis 25. Februar 2018 im südkoreanischen PyeongChang statt. TV-Kunden mit Kabelanschluss des Kabelnetzbetreibers Vodafone (www.vodafone.de/kabel Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) können die sportlichen Wettkämpfe bei Bedarf auf dem Sender "Eurosport 1 HD" verfolgen, den Vodafone während der Olympischen Winterspiele kostenlos freischaltet.

Vodafone schaltet "Eurosport 1 HD" ab 8. Februar frei

Der Eurosport-Sender in HD-Auflösung lässt sich ab 8. Februar (14 Uhr) bis 26. Februar (14 Uhr) ohne Zusatzkosten nutzen. Das Sportangebot, das Vodafone-Partner Discovery Networks Deutschland über Eurosport liefere, werde umfangreich sein. So würden über 4.000 Stunden Programm geboten, davon über 900 Stunden live. Abgedeckt würden mehr als 100 Wettbewerbe in 15 Sportarten.

Damit der Empfang fehlerfrei verläuft, müssten die TV-Kunden eventuell nach Beginn der Freischaltung ab 8. Februar einen manuellen Sendersuchlauf durchführen. Auch nach dem Ende der Freischaltung am 26. Februar rät Vodafone zu einem solchen Suchlauf.

Acht Stunden Zeitverschiebung

Allerdings gilt es bei der Verfolgung der Winterspiele in Südkorea nicht nur technische Voraussetzungen zu erfüllen. Wer alle Wettkämpfe sehen will, muss teils mitten in der Nacht aufstehen oder solange wach bleiben. Wegen der Zeitverschiebung von acht Stunden würden die ersten Sportevents bereits um zwei Uhr nachts beginnen. Deutschland ist in PyeongChang mit über 150 Athleten vertreten.

Auch Unitymedia schaltet Eurosport-Sender gratis frei

Bereits in der vergangenen Woche hatte der Kabelnetzbetreiber Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) angekündigt, dass anlässlich der Olympischen Winterspiele gleich drei temporäre Eurosport-Sender bereits ab 30. Januar gratis freigeschaltet werden.

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang