News

Vodafone schaltet erste DSL-Anschlüsse

Seit dem gestrigen Montag werden die ersten DSL-Anschlüsse von Vodafone über das Tochterunternehmen Arcor freigeschaltet.

17.10.2006, 14:26 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Neben Mobilfunk-Anschlüssen können Vodafone-Kunden seit Anfang September auch DSL-Anschlüsse bei ihrem Mobilfunker bestellen. Seit dem gestrigen Montag werde nun die ersten Leitungen über das Tochterunternehmen Arcor freigeschaltet.
Maximal 21 Werktage
Bis gestern konnten die Vodafone-Kunden nur über UMTS und HSDPA surfen. Nun solle es laut Pressestelle maximal 21 Werktage ab der Bestellung dauern, bis der DSL-Anschluss eingerichtet ist. Für das günstigste DSL-Angebot zahlt der Kunde bei Vodafone 34,95 Euro und erhält einen Internet-Zugang mit einer Download-Geschwindigkeit von zwei Megabit pro Sekunde (Mbit/s) plus einer Internet-Flatrate. Sechs Mbit/s gibt es für monatliche 39,95 Euro.
Bei der Vodafone Zuhause DSL Flat wiederum können die Kunden für einen Paketpreis von 49,95 Euro pro Monat eine dreifache Flatrate buchen: für die unbe­grenzte Internet-Nutzung per DSL, für alle Telefonate aus dem Zuhause-Bereich ins deutsche Festnetz (ohne Sonderrufnummern) und für alle Anrufe zu den Vodafone-Handys von Bekannten.
Vodafone zufrieden
Konkrete Zahlen darüber, wie viele Kunden bereits einen DSL-Anschluss bei Vodafone gebucht haben, wollte der Mobilfunker nicht nennen. "Wir sind sehr zufrieden damit, wie unser neues DSL-Angebot angenommen wird", sagte Pressesprecherin Tanja Dahmen. Damit sei Vodafone einem Kundenwunsch nachgekommen, neben der Internetanbindung über UMTS und HSDPA auch "normale" DSL-Anschlüsse anzubieten. Auch bei den "Zuhause-Angeboten" laufe es gut. So könne Vodafone nach einem Jahr bereits 1,2 Millionen "Zuhause"-Kunden verzeichnen.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang