Mehr LTE statt UMTS

Vodafone schaltet 3G-Netz am 3. Mai in ersten Städten ab

Noch vor der bundesweiten Abschaltung seines 3G-Netzes Ende Juni wird Vodafone Anfang Mai in drei Pilotstädten 3G komplett abschalten und die freigewordenen Frequenzen für sein LTE-Netz nutzen.

Jörg Schamberg, 19.04.2021, 07:00 Uhr
4G© Alexander Sikov / Fotolia.com

Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Deutschland (Handytarife von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
wird sein 3G-Mobilfunknetz (UMTS) bundesweit am 30. Juni 2021 abschalten. In drei Städten erfolgt die Abschaltung des UMTS-Netzes aber bereits vorab am 3. Mai im Rahmen von Vorfeld-Tests. Als Pilot-Städte für die Netzabschaltung dienen Mainz, Wiesbaden und Chemnitz. Mobilfunkkunden sollen dort ab dem 3. Mai von mehr LTE profitieren, da die durch die 3G-Abschaltung freigewordenen Frequenzen für LTE genutzt werden.

Nur noch rund zwei Prozent der Vodafone-Mobilfunkkunden nutzen kein LTE

Die technischen Vorbereitungen für die Abschaltung seines veralteten 3G-Netzes hat Vodafone nach eigenen Angaben weitestgehend abgeschlossen. Die Service-Techniker von Vodafone hätten bislang mehr als 17.000 Mobilfunkstationen für die Abschaltung vorbereitet. Deutschlandweit nutzen nur noch rund zwei Prozent der Vodafone-Mobilfunkkunden kein LTE. Der über das 3G-Netz realisierte Datentraffic mache lediglich noch etwa 1,5 Prozent des gesamten mobilen Datenverkehrs im Vodafone-Mobilfunknetz aus.

Damit aber bei der bundesweiten Abschaltung Ende Juni alles reibungslos funktioniert, will Vodafone die Umstellung zuvor in verschiedenen Städten untersuchen. In Mainz und Wiesbaden sollen die 3G-Dienste an mehr als 300 Standorten abgeschaltet werden. Auch an mehr als 300 Mobilfunkstationen in Chemnitz ist Anfang Mai das Aus für 3G gekommen.

"Den überwiegenden Teil des ehemaligen 3G-Spektrums nutzen wir bundesweit schon heute für LTE. In Mainz, Wiesbaden und Chemnitz setzen wir erstmals die vollen 20 MHz aus dem ehemaligen 3G-Spektrum dauerhaft für die Datenübertragung mit LTE ein. Besonders in den Spitzenzeiten, wenn alle surfen und telefonieren, merken unsere Kunden das", erklärt Vodafone-Netzchef Guido Weissbrich.

Je 20 MHz für Down- und Upload aus 3G-Spektrum künftig für LTE

Sowohl im Download als auch im Upload werden laut Vodafone jeweils 20 MHz aus dem 3G-Frequenzspektrum für LTE umgewidmet. 15 MHz werde bereits für LTE verwendet, in den drei Pilotstädten kommen Anfang Mai die restlichen 5 MHz hinzu. Konkret gehe es dabei um das 2100-MHz-Frequenzband, das bislang für 3G verwendet wurde.

Im vergangenen Jahr hatte Vodafone bereits im thüringischen Suhl das LTE-Netz durch 15 MHZ der 3G-Bandbreite verbessert. Dort sei danach eine um bis zu 40 Prozent höhere Datenrate ermittelt worden.

In allen Tarifen ist LTE freigeschaltet - Vodafone bietet LTE-Smartphones für 3G-Kunden an

Damit die Mobilfunkkunden künftig von LTE profitieren können, sei in allen Tarifen die LTE-Nutzung freigeschaltet worden. Erforderlich sei jedoch ein LTE-fähiges Smartphone, um per LTE schneller surfen zu können. Auch die SIM-Karte muss LTE unterstützen. Ältere SIM-Karten, die nicht für die Nutzung des LTE-Netzes geeignet sei, tausche Vodafone kostenlos aus. Die Telefonie ist nach der Abschaltung des 3G-Netzes weiter über das 2G-Netz möglich. Vodafone weist darauf hin, dass die Telefonie über das LTE-Netz via Voice-over-LTE-Standard eine bessere Sprachqualität biete. Um per LTE telefonieren zu können, muss das Smartphone VoLTE-fähig sein.

Telefonie und Surfen über 2G oder Umstieg auf LTE

Surfen per 2G-Netz bleibt möglich, allerdings werden die Daten dabei nur im Schneckentempo übertragen. In seinem Online-Shop hält Vodafone für alle 3G-Kunden bei Bedarf Angebote für leistungsfähigere LTE-Smartphones bereit. Eine Info-Seite von Vodafone zur 3G-Abschaltung findet sich online unter https://www.vodafone.de/ltefueralle.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang