Neuer Ident-Service

Vodafone: Per eID identifizieren und Prepaid-Karte aktivieren

Vodafone bietet seinen Kunden ab sofort neben dem Video-Ident-Verfahren eine weitere Identifizierungsmöglichkeit an. Der neue eID-Service soll eine schnelle Identifizierung ermöglichen. Benötigt wird unter anderem der elektronische Personalausweis.

Jörg Schamberg, 23.04.2020, 11:58 Uhr
Vodafone eID IdentifizierungDer eID-Service von Vodafone erfordert einen elektronischen Personalausweis.© AUTHADA

Immer mehr Bundesbürger nutzen digitale Anwendungen wie kontaktloses mobiles Bezahlen. Für solche Anwendungen ist zunächst jedoch eine Identifikation erforderlich. Eine solche sollte möglich einfach sein, aber auch ausreichend sicher, um die Verbraucher vor einem Missbrauch ihrer Daten zu schützen. Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Deutschland (Handytarife von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
erweitert ab sofort sein Identifizierungsangebot und startet einen eID-Service. Mit diesem soll man sich innerhalb von Sekunden digital ausweisen und darüber eine neuerworbene Prepaid-Freikarte oder einen CallYa Digital-Tarif aktivieren können. Später sollen weitere Anwendungsbereiche hinzukommen.

"eID" als Alternative zum Video-Ident-Verfahren

Das neue eID-Angebot hält Vodafone alternativ zum weiter verfügbaren Video-Ident-Verfahren bereit. Bei dem eID-Service setzt Vodafone auf Partner wie die Deutsche Post und WebID. Der eID-Service von AUTHADA werde von WebID in ihre Integrationsplattform GTTP (Global Trust Technology Platform) eingebunden.

Zur Nutzung des Service ist zum einen der elektronische Personalausweis mit aktiviertem Chip sowie zum anderen ein Android- oder iOS-Smartphone mit NFC-Funktion und die Ident-App erforderlich .Nach Angaben von Vodafone werden Kunden, die sich mit der eID-Lösung identifizieren, automatisch in die Identifizierungs-App geleitet und schrittweise durch den Prozess geführt. Das eigene Smartphone dient dabei als Lesegerät des elektronischen Personalausweises. Innerhalb von Sekunden könne der Kunde via App, elektronischem Personalausweis und der dazugehörigen PIN identifiziert werden.

So lässt sich "eID" bei Vodafone zur Identifizierung nutzen

  1. Identifizierungs-Art "eID" auswählen
  2. Identifizierung starten mit dem neuen Personalausweis mit aktiviertem Chip
  3. PIN bereit behalten, Smartphone an Ausweis halten
  4. Auslesen der Ident-Daten durch Ident-App
  5. Bestätigung durch PIN-Eingabe
  6. Ergebnis: in Echtzeit sofortige Aktivierung der Prepaid-Freikarte
Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang