Temporäre Netzaufrüstung

Vodafone: Mobile Basisstationen für 50 größte Open-Air-Events

Damit die lokalen Mobilfunkbasisstationen beim erwarteten Besucherandrang bei den 50 größten Sommer-Events in Deutschland nicht in die Knie gehen, stellt Vodafone vor Ort zusätzlich mobile Basisstationen bereit. Dadurch werde zusätzliche Netzkapazität bereitgestellt.

Vodafone mobile BasisstationAuf Kirmes- und Festivalgeländen setzt Vodafone in diesem Sommer mobile Basisstationen ein.© Vodafone GmbH

Düsseldorf - Die Sommerzeit ist auch die Zeit der großen Festivals und Open-Air-Events in Deutschland. Zehntausende Besucher vor Ort bedeuten aber auch eine hohe Belastungsprobe für die jeweiligen lokalen Mobilfunkbasisstationen. Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone (www.vodafone.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) wird in diesem Jahr sein Mobilfunknetz bei den 50 größten Sommer-Events mit spezieller, mobiler Technik unterstützen. Auf diesen Events werden insgesamt mehr als zehn Millionen Besucher erwartet. Laut Vodafone rollen daher in den kommenden Monaten 40 mobile Basisstationen mit bis zu 20 Meter hohen Masten per Lastwagen quer durch Deutschland.

Stabiles Mobilfunknetz dank mobilen Basisstationen

Die mobile Technik soll auf allen Festgeländen ein stabiles Mobilfunknetz und Download-Bandbreiten von bis zu 225 Mbit/s ermöglichen. Derzeit würden die mobilen Mobilfunkmasten bereits auf der Rheinkirmes in Düsseldorf oder dem Reitturnier CHIO in Aachen eingesetzt. Am nächsten Wochenende sind die rollenden Mobilfunkstationen beim Deichbrand-Festival am Meer in Cuxhaven sowie beim Parookaville-Festival in Weeze sowie bei der Travemünder Woche zu finden. Vodafone schickt die Trucks zur temporären Verstärkung seines Mobilfunknetzes im August und September unter anderem auch zu folgenden Großveranstaltungen:

  • Cranger Kirmes (2. bis 13. August)
  • Wacken-Festival (2. bis 4. August 2018)
  • Machseefest in Hannover (1. bis 19. August)
  • Sommerfest in Stuttgart (2. bis 5. August)
  • Nature One bei Kastellaun (3. bis 5. August )
  • Altstadtfest/Mainfest in Frankfurt (3. bis 6. August)
  • Zelt Festival Ruhr in Witten / Bochum (17. August bis 2. September)
  • Gäuboden-Volksfest in Straubing (10. bis 20. August)
  • Stoppelmarkt in Vechta (16. bis 21. August)
  • Bad Kreuznacher Jahrmarkt (17. bis 21. August)
  • Rosenheimer Herbstfest (25. August bis 9. September)

Zusätzliche Netzkapazitäten von bis zu 1,2 Terabyte pro Tag

Nach Angaben von Vodafone müssten bei den Events aufgrund der großen Zahl an Besuchern "gewaltige Datenmengen" transportiert werden. Denn die Festivalbesucher telefonieren nicht nur, sondern teilen auch ihre Erlebnisse in Form von Videos und Fotos über soziale Netzwerke und Plattformen wie Facebook, Instagram, WhatsApp & Co. Die bestehenden Mobilfunkstationen bei den jeweiligen Festgeländen würde durch die zusätzlich bereitgestellte mobile Technik aufgerüstet. Auf jeweils einem LKW-Anhänger finde sich die gesamte Technik der jeweils circa neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen. Die Teleskopmasten könnten auf eine Höhe von bis zu 20 Meter ausgefahren werden, so dass sich das jeweilige Partygelände abdecken lasse.

Die temporären Mobilfunk-Stationen würden die Netzkapazitäten vor Ort um bis zu 1,2 Terabyte pro Tag erhöhen. Somit ließen sich trotz Besucherandrangs Bandbreiten von bis zu 225 Mbit/s realisieren.

Günstige Handytarife finden
Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup