News

Vodafone mit neuen Auslandstarifen: Neue Roaming-Optionen für das EU-Ausland

Kurz bevor es in den Sommerurlaub geht, startet der Mobilfunk-Netzbetreiber Vodafone seine "Roaming-Offensive 2014" mit neuen Optionstarifen für den Aufenthalt im EU-Ausland.

30.05.2014, 18:24 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Kurz bevor es in den Sommerurlaub geht, startet der Mobilfunk-Netzbetreiber Vodafone seine "Roaming-Offensive 2014" mit neuen Optionstarifen für den Aufenthalt im EU-Ausland. Dazu zählt Vodafone neben den Ländern der Europäischen Union auch die Schweiz und die Türkei.

Neue Roaming-Option "ReiseFlat Plus"

Vodafone verspricht auch im Ausland eine Netzqualität und Tarifleistungen wie im eigenen Netz. Dies ist allerdings zuviel versprochen. So kann zwar jetzt auch im Ausland die schnelle Funktechnik LTE genutzt werden. LTE-Roaming steht aber nur in den sechs Vodafone-Partnernetzen in Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, in den Niederlanden und Großbritannien zur Verfügung – zwar ohne Aufpreis, aber nur mit der maximalen Geschwindigkeit, die auch in Deutschland gilt.

Mit der neuen Roaming-Option "Vodafone ReiseFlat Plus" lasssen sich heimische Inklusiv-Leistungen der Red-Smartphone-Tarife XS/S/M/L auch im EU-Ausland nutzen. Dafür wird allerdings eine Tagespauschale von 2,99 Euro berechnet, die jeden Tag neu anfällt, wenn zwischen 00:00 Uhr und 23:59 Uhr Mitteleuropäischer Zeit ein Telefonat geführt, eine SMS verschickt oder ins Internet gegangen wird.

Flatrate im Ausland auf 500 Einheiten beschränkt

Neben den Zusatzkosten von 2,99 Euro pro Nutzungstag gibt es jedoch noch eine weitere Einschränkung gegenüber der Nutzung im Inland. Bei einer Sprach- oder SMS-Flatrate stehen für Telefonate bzw. Kurznachrichten innerhalb des Reiselandes und in alle deutschen Netze nur jeweils 500 Einheiten pro Tag zur Verfügung. Danach fallen 20 Cent pro Minute oder SMS an.

Für den mobilen Internetzugang im Ausland steht das im Vertrag enthaltene Highspeed-Datenvolumen der Red-Tarife zur Verfügung. Ist dieses aufgebraucht, kann der Kunde die gleichen Datenpakete hinzubuchen wie in Deutschland.

2,99 Euro pro Tag für 100 Megabyte

Wer im Ausland nur eine Internetverbindung benötigt, um mit Tablet oder Notebook online zu gehen, kann ab Juli 2014 die neuen "WebSessions International" für die EU, die Schweiz und die Türkei buchen. Für 2,99 Euro erhalten alle Vodafone-Kunden mit Laufzeit- und Prepaid-Vertrag 100 Megabyte für die Nutzung von 24 Stunden ab Buchung. Die Vodafone WebSessions International Pro stehen wie bisher zur Verfügung.

In den Roaming-Tarifen Vodafone Word, Word Data oder CallYa Roaming senkt Vodafone die Preise für Telefonie, SMS/MMS und Daten zum 1. Juli. So kosten abgehende Gespräche aus dem EU-Ausland nur noch 22,61 Cent pro Minute; eingehende Gespräche werden mit 5,95 Cent pro Minute berechnet. Der Versand einer SMS Kurznachricht ist ab Juli schon zu 7,14 Cent möglich.

Die mobile Internet-Nutzung wird gegenüber 2013 sogar um mehr als die Hälfte gesenkt. Hier liegt der Preis für die Übertragung eines Datenvolumens von einem Megabyte bei nur noch 23,8 Cent. Die Preisanpassungen erfolgen für alle Kunden automatisch.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang