News

Vodafone mit Interesse an Tiscali

Britischer Mobilfunker soll einem Zeitungsbericht zufolge ein Auge auf den britischen Ableger von Tiscali geworfen haben, um Breitband-Internet anbieten zu können.

24.04.2006, 08:35 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Der britische Mobilfunknetzbetreiber Vodafone hat nach Informationen des Sunday Telegraph Interesse an einer Übernahme des britischen Ablegers von Tiscali.
Dem Bericht zufolge soll Vodafone im kommenden Monat eine neue, bereits angekündigte Unternehmensstrategie präsentieren. Tiscali gilt mit einer Millionen Breitbandkunden als Übernahmekandidat und potenzieller Wachstumstreiber, da der DSL-Markt auf der Insel gerade erst beginnt, sich stark zu entwickeln.
Konkurrenz macht's vor
Ein mit den Vodafone-Plänen vertrauter Manager sagte der Zeitung: "Das Unternehmen weiß, dass es nur wachsen kann, wenn es eine Reihe an Diensten anbietet". Kombinationsangebote, die Internet, Mobilfunk und möglicherweise auch Festnetztelefonie aus einer Hand anbieten, werden künftig auch von der Konkurrenz angeboten, wodurch Vodafone unter Zugzwang steht. So hat zum Beispiel der Kabelanbieter NTL kürzlich Virgin Mobile übernommen und plant in Kürze das eigene Angebot um Festnetz- und Mobilfunktelefonie sowie um Breitband-Internet ergänzen.
Als weiterer Übernahmekandidat gelte ein Unternehmen namens "Bulldog". Hierbei handele es sich um eine Breitband-Tochter von Cable & Wireless, die in den meisten britischen Städten bereits ein DSL-Netz aufgebaut habe.
Vodafone wollte der Zeitung zufolge keinen Kommentar zu den möglichen Übernahmeplänen abgeben.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang