Quartalszahlen

Vodafone: Kabel-Internet treibt Geschäft an - Rekord bei SIM-Karten

Im Vodafone-Mobilfunknetz funken erstmals mehr als 50 Millionen SIM-Karten. Zudem war die Übernahme von Unitymedia laut Vodafone Deutschland-Chef Ametsreiter "goldrichtig": Das Festznetzgeschäft wächst dank Kabel-Internet.

Jörg Schamberg, 05.02.2020, 10:46 Uhr (Quelle: DPA)
Vodafone Deutschland ZentraleDie Zentrale von Vodafone Deutschland in Düsseldorf.© Vodafone Deutschland

Die Übernahme des Kabelnetz-Anbieters Unitymedia beschert dem Telekommunikationskonzern Vodafone (Angebote von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
in Deutschland kräftiges Wachstum. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 stiegen die Gesamterlöse im Jahresvergleich um 25,3 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro, wie die deutsche Vodafone-Gesellschaft am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Ohne Unitymedia hätte das Wachstum nur 1,6 Prozent betragen. Vodafones Geschäftsjahr geht bis Ende März.

Vodafones Festnetz-Bereich wächst stärker als Mobilfunk-Geschäft

Deutschland ist der wichtigste Einzelmarkt für den britischen Konzern. Das Unternehmen hat hierzulande nach eigenen Angaben rund 18,6 Millionen Kunden mit Mobilfunk-Verträgen und 10,7 Millionen Festnetz-Kunden. Mehr als 11,5 Millionen Haushalte könnten aktuell auf Gigabit-Anschlüsse per Kabelnetz zugreifen. Vodafone verzeichnete von Oktober bis Dezember 2019 inklusive Unitymedia insgesamt 153.000 Kabel-Neukunden. 52.000 Haushalte seien von DSL zu Kabel migriert worden. Täglich würden Vodafone-Kabelkunden im Schnitt 7 GB an Daten verbrauchen. Während die Service-Umsätze beim Mobilfunk sich in den vergangenen drei Monaten mit einem Plus von 0,4 Prozent auf ähnlichem Niveau bewegten wie im Vorjahr, konnte Vodafone im Festnetz-Bereich erneut zulegen und einen Zuwachs von 3,1 Prozent verzeichnen.

50,7 Millionen SIM-Karten funken im Mobilfunknetz von Vodafone

Vodafone knackte nach eigenen Angaben als erster Mobilfunknetzbetreiber die Zahl von 50 Millionen SIM-Karten, die nun im Vodafone-Netz funken. Das LTE-Netz wachse rasant: In den vergangenen drei Monaten hätten die Vodafone-Techniker rechnerisch alle zwei Stunden ein LTE-Bauprojekt abgeschlossen. Von Oktober bis Dezember 2019 seien 2.600 LTE-Ausbauprojekte fertiggestellt worden. Mehr als 98 Prozent der deutschen Haushalte könnten bereits mit LTE versorgt werden.

"Die Zahlen zeigen: Der Unitymedia-Kauf war goldrichtig. Unsere Integration schreitet voran. Und unsere Transformation zum Digitalisierungskonzern ist in vollem Gange", so Vodafone Deutschland-Geschäftsführer Hannes Ametsreiter.

Vodafone ist einer von drei Mobilfunk-Netzbetreibern in Deutschland - neben der Deutschen Telekom und Telefónica (O2). Weltweit legte der Umsatz um fast sieben Prozent auf 11,8 Milliarden Euro zu, wie die Londoner Konzernzentrale mitteilte.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup