News

Vodafone: Hamburg bald mit 42 Mbit/s im mobilen Internet

An mehr als 300 Standorten wird seit vier Wochen die Hard- und Software ausgetauscht. Im April werden die Arbeiten voraussichtlich abgeschlossen sein. Danach soll es zu weniger Verbindungsabbrüchen kommen und der Zugang zum mobilen Internet doppelt so schnell geworden sein.

06.03.2014, 12:46 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Der Mobilfunk-Netzbetreiber Vodafone erneuert sein Netz in Hamburg von Grund auf. An mehr als 300 Standorten wird seit vier Wochen die Hard- und Software ausgetauscht. Im April werden die Arbeiten voraussichtlich abgeschlossen sein. Danach soll es zu weniger Verbindungsabbrüchen kommen und der Zugang zum mobilen Internet doppelt so schnell geworden sein.

HSPA+ mit 42 Mbit/s im Download

Vodafone hat auch ein konkretes Ziel vor Augen. Nicht nur die Sprachqualität soll sich in der Hansestadt "massiv verbessern", auch die Zahl der abgebrochenen Gespräche soll sich halbieren. Zudem werden alle UMTS-Basisstationen mit HSPA+ aufgerüstet, die dann Downloads mit bis zu 42 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ermöglichen – doppelt so schnell wie bisher. Nur noch weniger als ein Prozent der Basisstationen wird dann langsamer sein.

"Wir investieren massiv in die Zukunft der Netze und bauen diese aus, um vor allem dem enormen Wachstum der übertragenen Datenmengen gerecht zu werden. Diese Baustellen auf der Datenautobahn können für die Kunden zu Einschränkungen führen. Nach dem Ende der Arbeiten steht den Kunden das derzeit modernste und schnellste Netz zur Verfügung", so Klaus Kässens, Regionalleiter Technik von Vodafone Region Nord.

Zwei Milliarden Euro für bundesweiten Ausbau

Die Aufrüstung der einzelnen Standorte führt auch zu einer Vereinheitlichung des Netzes. Wo früher GSM, UMTS und LTE parallel betrieben wurden, kommt jetzt ein einziges Modul zum Einsatz. Die Kapazität der Basisstation wird dann intelligent auf die einzelnen Funkstandards verteilt.

Einerseits spart dies Energie. Vodafone rechnet mit 30 Prozent weniger, was pro Standort dem Jahresverbrauch von zwei Familien entspricht. Andererseits sind bei einem Ausfall des Moduls gleich alle drei Funktechniken betroffen.

Die Modernisierung des Hamburger Mobilfunknetzes ist Teil eines Ausbauprogramms, das bundesweit ausgelegt ist und zwei Jahre dauern soll. Vodafone investiert vier Milliarden Euro.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang