Handys

Vodafone: Günstige LTE-Smartphones mit Gratis-LTE-Zugang

Vodafone bietet mit dem "Smart 4 power" und dem "Smart 4 turbo" zwei neue LTE-Smartphones zum Einsteigerpreis an. Obendrauf gibt es noch einen LTE-Zugang, der in diesen Tarifen sonst kostenpflichtig ist.

11.07.2014, 12:21 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Der Mobilfunk-Netzbetreiber Vodafone hat immer schon Handys unter eigenem Namen verkauft. Meist waren dies günstige Geräte, die in Verbindung mit einer Prepaidkarte verkauft wurden. Jetzt bietet Vodafone zwei neue LTE-Smartphones zum Einsteigerpreis an. Obendrauf gibt es noch einen LTE-Zugang, der in diesen Tarifen sonst kostenpflichtig ist.

Einsteiger-Smartphone in zwei Größen

Das "Vodafone Smart 4 power" bietet ein 5 Zoll großes IPS-Display mit der qHD-Auflösung von 960 x 540 Bildpunkten. Der Quad-Core-Prozessor von Media Tek ist mit 1,3 GHz getaktet. Hinzu kommen noch 4 GB Speicher, ein Steckplatz für eine Micro-SD-Karte, die bis zu 32 GB groß sein darf, und ein 3.000-mAh-Akku. Mit einem CallYa-Tarif kostet das "Smart 4 power" 169 Euro, mit einem Smart-Tarif nur 19,90 Euro.

Das "Vodafone Smart 4 turbo" fällt mit seinem 4,5-Zoll-Display und einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln etwas kleiner aus. Der Quad-Core-Prozessor ist auch nur mit 1,2 GHz getaktet. Auch hier kann der 4-GB-Speicher über eine Speicherkarte um bis zu 32 GB erweitert werden. Der 1.880-mAh-Akku dürfte allerdings nicht ganz so lange durchhalten. Mit einer CallYa-Karte kostet das "Smart 4 turbo" 129,90 Euro, mit einem Smart-Tarif nur einen Euro.

LTE-Smartphone schneller als der Tarif

Beide Vodafone-Smartphones laufen unter Android 4.4 KitKat und können Daten über LTE Cat4 mit bis zu 150 Mbit/s herunterladen und mit bis zu 50 Mbit/s verschicken. Obwohl in den CallYa- wie auch in den Smart-Tarifen ein LTE-Zugang nur gegen Aufpreis erhältlich ist, bekommt der Kunde diesen beim Kauf eines der beiden Smartphones gratis dazu.

Die Höchstgeschwindigkeit der Smartphones kann dabei aber nicht ausgereizt werden. Vodafone erlaubt in diesen Tarifen nur Downloads mit bis zu 21,6 Mbit/s. Neben der hohen Geschwindigkeit ist ein weiterer Vorteil von LTE die kurze Reaktionszeit. Auch beim Aufruf einer Webseite mit wenig Daten erscheint diese über LTE in der Regel schneller.

Per NFC zur elektronischen Geldbörse

Wer den LTE-Zugang dann regelmäßig nutzt und sein jeweiliges Datenvolumen vor Monatsende aufbraucht, erhält ein neues Datenpaket ab fünf Euro.

Das "Vodafone Smart 4 power" und das "Vodafone Smart 4 turbo" verfügen beide auch über einen NFC-Chip. Über die App Vodafone Wallet wird das Smartphone damit zur elektronischen Geldbörse. Vodafone-Kunden können bereits an 40.000 Kassen in Deutschland über den Dienst Vodafone SmartPass mit dem Smartphone bezahlen.

Die beiden neuen LTE-Smartphones gibt es in Verbindung mit den CallYa- und Smart-Tarifen ab 15. Juli - unter anderem online über www.vodafone.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang