Einigung

Vodafone GigaTV: Mediatheken von ARD und ZDF künftig verfügbar

Der langjährige Streit von ARD und ZDF mit Vodafone um Einspeiseentgelte ist beigelegt. Laut einer Vereinbarung sollen künftig nicht nur die Mediatheken von ARD und ZDF auf GigaTV Einzug halten, sondern auch weitere öffentlich-rechtliche HD-Sender.

Vodafone GigaTV© Vodafone GmbH

Düsseldorf/Mainz - Inhalte der Mediatheken von ARD und ZDF sind künftig auch auf der Vodafone-Plattform GigaTV zu sehen. Das sieht eine Vereinbarung vor, die der Telekommunikationskonzern mit den ARD-Landesrundfunkanstalten sowie dem ZDF erzielt hat.

Mehr HD-Sender von ARD und ZDF auf GigaTV

So werden für Vodafone-TV-Kunden, darunter auch Kunden der Vodafone-Tochter Kabel Deutschland, fortan viele Formate der Mediatheken beider öffentlich-rechtlicher Sender direkt nach ihrer Ausstrahlung im Fernsehen auf GigaTV bereitstehen, wie Vodafone und das ZDF am Dienstag in Düsseldorf und Mainz mitteilten. Abrufbar sind sie auf dem heimischen Fernseher über eine Settop-Box oder mobil via App.

Abrufbar seien die Inhalte in Kürze, sagte eine Vodafone-Sprecherin in Düsseldorf. Vorgesehen ist auch, dass künftig noch mehr ARD- und ZDF-Sender in HD-Qualität auf GigaTV zu sehen sein werden, darunter ARD alpha, Tagesschau24 sowie ZDFinfo. Die Vereinbarung mit der ARD laufe zunächst zehn Jahre lang, die mit dem ZDF sechs Jahre. Den Angaben zufolge wurde gleichzeitig ein seit 2012 dauernder Rechtsstreit zwischen Vodafone auf der einen und ARD sowie ZDF auf der anderen Seite einvernehmlich beigelegt. Dieser drehte sich um Geld von ARD und ZDF für die Einspeisung ihrer Programme ins Kabelnetz.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang