Aufrüstung im Kabelnetz

Vodafone: Gigabit-Internet für weitere 500.000 Haushalte

Vodafone steigert die Zahl der Gigabit-Anschlüsse in seinem Kabelnetz um eine halbe Million. Kunden können aktuell einen Gigabit-Tarif für dauerhaft knapp 40 Euro pro Monat buchen.

Jörg Schamberg, 16.08.2021, 10:13 Uhr
Vodafone Glasfaserausbau© Vodafone GmbH

Der Kabelnetzbetreiber Vodafone (Kabelinternet von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat die Anschlüsse weiterer 500.000 Kabelhaushalte fit für Gigabit-Internet gemacht. Konkret erfolgte die Aufrüstung des Vodafone Kabel-Glasfasernetzes im ehemaligen Unitymedia-Verbreitungsgebiet in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Ab sofort stehen in diesen Bundesländern einer halben Million zusätzlicher Haushalte bei Bedarf Surfgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s zur Verfügung.

Über eine Million Vodafone-Kabelkunden nutzen Gigabit-Speed

Bundesweit ist Gigabit-Speed technisch nun für 23 Millionen Kabel-Haushalte von Vodafone verfügbar. Mehr als eine Million der insgesamt 8,2 Millionen Kabel-Glasfaser-Kunden von Vodafone hätten bereits entsprechende Tarife mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s gebucht. Bis 2022 werde Vodafone zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Anschlüssen versorgen.

Mehr Gigabit-Internet für Haushalte in drei Bundesländern

Der Großteil der neuen Gigabit-Anschlüsse liegt nach Unternehmensangaben in Baden-Württemberg. Dort erhöhe sich die Zahl der Gigabit-Anschlüsse jetzt um 300.000 auf 3,6 Millionen. In Nordrhein-Westfalen seien nun mehr als 4,8 Millionen Gigabit-Anschlüsse über das Vodafone-Kabelnetz verfügbar. In Hessen verzeichnet Vodafone jetzt rund 1,7 Millionen Gigabit-Anschlüsse. Während Gigabit-Internet bei Bedarf für rund zwei Drittel der Bürger in Baden-Württemberg und Hessen buchbar ist, steht es in Hessen für mehr als die Hälfte der hessischen Haushalte zur Verfügung.

Zur Realisierung der schnellen Surfgeschwindigkeiten hat Vodafone sein Netz seit Herbst 2018 schrittweise mit gigabitfähigen Netz-Elementen ausgestattet und das Kabelnetz auf den Kabelstandard DOCSIS 3.1 aufgerüstet. In 13 Bundesländern, dem ehemaligen Verbreitungsgebiet von Kabel Deutschland, ist die Gigabit-Aufrüstung laut Vodafone bereits seit dem vergangenen Herbst beendet. In Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben rund 12,6 Millionen Haushalte die Möglichkeit, einen Gigabit-Zugang von Vodafone zu buchen.

Gigabit-Aktionstarif "GigaCable Max" für dauerhaft 39,99 Euro/Monat sichern

Neukunden können sich Gigabit-Internet dank einer Tarifaktion dauerhaft zum Sparpreis sichern. Der Aktionstarif "GigaCable Max" mit einer Download-Bandbreite von bis zu 1 Gbit/s und einer Upload-Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s kostet monatlich 39,99 Euro. Inklusive ist zudem eine Telefon-Flatrate in das deutsche Festnetz. Der Tarif lässt sich noch bis zum 1. November 2021 zum Aktionspreis buchen. Auch Bestandskunden sollen in den Gigabit-Tarif wechseln können. Voraussetzung ist, dass sie vorher einen günstigeren Festnetz-Tarif genutzt haben. Alternativ ist ein Wechsel aus einem teureren Festnetz-Tarif zum Ende der Mindestvertragslaufzeit möglich.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang