Kabel trifft Glasfaser

Vodafone bringt Gigabit-Internet nach Gießen

Vodafone hat im Zuge seines Ausbauprogramms GigaKabel jetzt auch das mittelhessische Gießen ans Gigabit-Netz angeschlossen. Die meisten Kabelhaushalte in Gießen können die Internetanschlüsse mit 1 Gbit/s schon nutzen.

Melanie Zecher, 13.03.2020, 11:31 Uhr
Vodafone GlasfaserausbauSymbolbild© Vodafone GmbH

Gießen ist im Gigabit-Zeitalter angekommen. Vodafone rüstet sein bestehendes Glasfaser-Kabelnetz mit neuer Technik auf, die Download-Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich ermöglicht. Der Startschuss für den Netzausbau ist bereits erfolgt, Vodafone-Techniker haben in den letzten Monaten daran gearbeitet, die Netzinfrastruktur mit gigabitfähigen Netzelementen auszustatten und den Kabelstandard DOCSIS 3.1 zu implementieren.

Die Internetanschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit pro Sekunde seien schon für 31.000 von insgesamt 39.000 erreichbaren Kabelhaushalten verfügbar. Das seien rund 63 Prozent aller Haushalte in Gießen, so Vodafone. Bis Ende des Jahres soll die Netzaufrüstung in der Universitätsstadt nahezu abgeschlossen sein.

GigaKabel: 25 Millionen Haushalte bis 2022

Der Netzausbau in Gießen ist Teil des Ausbauprogramms GigaKabel, mit dem Vodafone bis 2022 rund 25 Millionen Haushalte in Deutschland in die Lage versetzen will, mit Gigabit-Tempo zu surfen. Aktuell erreicht Vodafone mit seinem Kabel-Glasfasernetz bereits 17 Millionen Haushalte in ganz Deutschland, die das Gigabit schaffen. Perspektivisch seien im Kabel-Glasfasernetz von Vodafone Geschwindigkeiten von 10 Gigabit pro Sekunde möglich.

GigaCable Max: Gigabit-Geschwindigkeit für knapp 40 Euro

Passend zur aktuellen Gigabit-Ausbaumaßnahme bietet Vodafone derzeit den neuen Tarif GigaCable Max mit bis zu 1 Gbit/s und einer Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz für monatlich 39,99 Euro an – dauerhaft über die gesamte Vertragslaufzeit. Das Angebot ist begrenzt bis zum 5. April 2020. Der Tarif richtet sich nicht nur an Neukunden, sondern auch an Bestandskunden.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup