Neues Verlege-Verfahren

Vodafone beschleunigt mit Nano-Trenching den Glasfaserausbau

Bis zu 600 Meter Glasfaserleitung pro Tag kann Vodafone mit dem neuen Verlege-Verfahren Nano-Trenching verlegen. Das sei 40 Mal schneller als mit Bagger und Schaufel. Dauer-Baustellen sollen damit der Vergangenheit angehören.

Vodafone Glasfaserausbau© Vodafone GmbH

Düsseldorf – Der Glasfaserausbau lässt sich durch Einsatz von innovativen Verlege-Methoden deutlich beschleunigen. Vodafone (DSL-Tarife von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
feierte jetzt in Niedersachsen Premiere: Erstmals verwendete der Anbieter in dem Bundesland beim Ausbau des Glasfasernetzes in Gehrden bei Hannover das Verlege-Verfahren "Nano-Trenching".

Nano-Trenching beschleunigt Glasfaserausbau um Faktor 40

Vodafone Nano-Trenching Beim Nano-Trenching werden die Glasfaserleitungen nur 6 Zentimeter tief verlegt.© Vodafone GmbH

Das Feinschnitt-Verfahren ermögliche nach Unternehmensangaben eine 40-Mal schnellere Verlegung der Glasfaser-Leitung im Vergleich zur klassischen Verlegung mit Bagger und Schaufel. Das Kabel werde mit einem so genannten Stufenschnitt sechs Zentimeter tief in die Asphaltdecke verlegt.

Pro Tag könnten dank des modernen Verfahrens bis zu 600 Meter Glasfaserleitung in den Boden verlegt werden. Dadurch würden auch die Einschränkungen für den Straßenverkehr und die Anwohner reduziert.

In dem niedersächsischen Ort errichtet Vodafone in den kommenden Wochen in den Gewerbegebieten Gehrden Ost und Bünteweg/Levester Straße ein Glasfasernetz für rund 50 Unternehmen. Verfügbar sein sollen künftig Glasfaseranschlüsse mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde im Up- und Download. Schon in wenigen Wochen sollen die ersten Glasfaseranschlüsse für die Geschäftskunden verfügbar sein. Der Abschluss des Glasfaserausbaus in den Gewerbegebieten von Gehrden sei für Ende Mai geplant.

Vodafone erschließt Gebäude per FTTB

Vodafone setzt beim Glasfaser-Ausbau auf "Fiber to the Building" (FTTB). Jedes Gebäude wird dabei mit einer Glasfaserleitung an die Verteiler-Stationen angeschlossen. Gegenüber Kupferleitungen würden Glasfaser-Anschlüsse eine höhere Ausfallsicherheit bieten. Zudem seien Glasfaser zukunftssicher: Bei Bedarf könne die Übertragungsgeschwindigkeit auf mehrere Gbits/s erhöht werden.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup