Auf dem Weg zu Gigabit-Speed

Vodafone beschleunigt LTE-Netz in ersten Städten auf 500 Mbit/s

Vodafone schraubt die Surfgeschwindigkeit in seinem LTE-Netz in die Höhe. In ersten LTE-Funkzellen sind nun 500 Mbit/s statt bislang 375 Mbit/s verfügbar. Allerdings mangelt es noch an Smartphones, die die hohe Bandbreite auch unterstützen.

Jörg Schamberg, 07.11.2016, 10:40 Uhr
Vodafone LTE 4.5GStatt maximal 375 Mbit/s sind in Vodafones LTE-Netz in Berlin und Düsseldorf bereits 500 Mbit/s im Download verfügbar.© Vodafone GmbH

Düsseldorf – Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone (www.vodafone.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) beschleunigt sein LTE-Mobilfunknetz in ersten Städten weiter: Statt bislang 375 Mbit/s lassen sich in LTE-Funkzellen in Berlin und Düsseldorf nun 500 Mbit/s nutzen. Vodafone sei der erste Anbieter in Deutschland, der eine solche LTE-Geschwindigkeit für Smartphones biete. Unterstützt wird die Turbo-Bandbreite unter anderem vom neuen Sony Xperia XZ. Bei der Präsentation von Vodafone und Sony kam jedoch eine noch nicht kommerziell veröffentlichte Firmware zum Einsatz.

"Bergfest auf dem Weg zur Gigabit-Gesellschaft"

"Heute ist das Gigabit-Zeitalter ein ganzes Stück näher gerückt. Mit einem halben Gigabit feiern wir Bergfest auf dem Weg zur Gigabit-Gesellschaft – und zeigen zugleich, was in unserem Mobilfunknetz schon heute steckt", so Eric Kuisch, Technik-Chef bei Vodafone Deutschland. In den kommenden Monaten will Vodafone weitere Mobilfunkzellen in seinem Netz fit für 500 Mbit/s machen. Smartphones und entsprechende Firmware-Updates zur Nutzung dieser LTE-Geschwindigkeit werden für das erste Quartal 2017 erwartet. Die maximale Geschwindigkeit stehe Vodafone-Kunden mit LTE Max und passendem Gerät in allen Tarifen zur Verfügung. Bei 500 Mbit/s werde jedoch nicht Halt gemacht, auf dem Weg zu 5G würde die Bandbreite im Mobilfunknetz künftig noch weiter steigen.

Die jetzt nutzbaren 500 Mbit/s werden dank neuartiger Carrier-Aggregation erreicht. Laut Vodafone werden Frequenzbänder aus den 800er, 1800er und 2600er MHz-Bereich gebündelt. Das Sony Xperia XZ baut über mehrere integrierte Antennen zudem zwei parallele Datenverbindungen auf. Ein YouTube-Video mit einer Größe von 80 MB lasse sich in weniger als zwei Sekunden herunterladen.

In Düsseldorf ist an einem mit einem Qualcomm Snapdragon X16 LTE-Modem ausgestatteten Prototypen-Terminal bereits eine Übertragungsgeschwindigkeit von 1 Gbit/s verfügbar. Der Prototyp nutzt vier parallele Datenverbindungen für die Übertragung.

1 Gbit/s im Kabelnetz für erste Haushalte in den nächsten Monaten

Vodafone will aber nicht nur mobil in Richtung Gigabit-Speed voranschreiten. Auch die maximale Bandbreite in seinem Kabelnetz will Vodafone bereits in den nächsten Monaten erhöhen: Erste Haushalte sollen dann mit Geschwindigkeiten von über einem Gbit/s versorgt werden. Aktuell sind bis zu 400 Mbit/s nutzbar. "Deutschland braucht Gigabit auf allen Infrastrukturen. Und die wollen wir liefern", so Technik-Chef Kuisch.

Weitere Details und Bestellmöglichkeiten zu den aktuellen Vodafone-Mobilfunkangeboten finden sich online unter www.vodafone.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Mit unserem Mobilfunk-Tarifrechner lassen sich zudem weitere günstige Mobilfunktarife ermitteln.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang