Zwei Speicherorte wählbar

Vodafone Backup+: Neue Cloud-Lösung zur Speicherung von Smartphone-Daten

Mit Vodafone Backup+ bietet Vodafone eine neue Cloud-Lösung für die automatische Speicherung persönlicher Daten auf Smartphones an. Zur Wahl steht eine Sicherung der Inhalte bei Dropbox oder über Vodafone Secure MyData auf Servern in Deutschland.

Jörg Schamberg, 06.07.2016, 11:31 Uhr
Datenübertragung© alphaspirit / Fotolia.com

Düsseldorf – Auf Smartphones finden sich viele persönliche Daten der Nutzer: Fotos von Freunden und Familie, Videos von der Party oder dem Urlaub. Nicht jeder private Anwender sorgt für ein Backup dieser Daten. Das kann erhebliche Folgen haben: Bei Diebstahl oder Defekt des Gerätes können die Daten unwiderruflich verloren sein. Der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber Vodafone (www.vodafone.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) hat nun mit Vodafone Backup+ eine neue Cloud-Lösung für Privatkunden vorgestellt. Die Besonderheit des neuen Vodafone-Produkts: Es stehen zwei Speicherorte zur Wahl.

Speicherung bei Dropbox oder bei Vodafone Secure MyData

Bei der Anmeldung zu Backup+ können sich Nutzer nach Unternehmensangaben entweder für das bekannte Angebot Dropbox oder für Vodafone Secure MyData entscheiden. Die Düsseldorfer bieten mit Vodafone Secure MyData eine Speicherung der persönlichen Daten auf Servern in Deutschland nach den deutschen Datenschutz-Richtlinien an.

Die Speicherung der Daten über Vodafone Backup+ erfolge automatisch, zudem würden auch Kontakte synchronisiert. Eine moderne Benutzeroberfläche sorge für eine einfache Bedienung. Sowohl bei Wahl von Dropbox als auch von Vodafone Secure MyData sind jeweils zwei Gigabyte Speicherplatz kostenlos verfügbar. Vodafone-Vertragskunden, die mehr Speicherplatz benötigen, können 25 GB Speicher für 1,99 Euro im Monat hinzubuchen. Die ersten drei Monate lassen sich laut Vodafone gratis nutzen. Für 9,99 Euro pro Monat stellt Vodafone 1 Terabyte Speicherkapazität zur Verfügung.

Teilen der gespeicherten Inhalte ist möglich

Beide Speicherlösungen, sowohl Dropbox als auch Vodafone Secure MyData, ermöglichen das kontrollierte Teilen von Inhalten. Bei dem Speicherangebot von Vodafone lassen sich Inhalte aber nur mit den eigenen Kontakten teilen. Mit Backup+ soll nicht nur dem Datenverlust bei Diebstahl vorgebeugt werden können. Auch bei einem Gerätewechsel könnten die persönlichen Inhalte auf einem neuen Gerät einfach wiederhergestellt werden.

Die überarbeitete "Backup+"-App von Vodafone ist sowohl für iOS als auch für Android im Apple App Store bzw. im Google PlayStore zum Download verfügbar.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang