Neues Modell

Vodafone: 5G-Ausbau in Köln wird deutlich beschleunigt

Die Stadt Köln setzt auf den Mobilfunknetzbetreiber Vodafone und weitere Partner, um den Ausbau des 5G-Netzes in der Domstadt schneller voranzubringen. Dabei kommt ein neues Modell zum Einsatz.

Jörg Schamberg, 21.08.2020, 09:27 Uhr
KölnIn Köln soll das 5G-Netz schneller ausgebaut werden.© Jörg Engel / Fotolia.com

Der 5G-Ausbau in Köln soll erheblich beschleunigt werden. Dazu arbeitet die Stadt Köln mit dem Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Deutschland (Handytarife von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
und weiteren Partnern wie dem Funkturmbetreiber Vantage Towers, den Kölner Stadtwerken, dem Energieversorger RheinEnergie und dem regionalen Internetanbieter NetCologne zusammen. Eine entsprechende Absichtserklärung haben die Kooperationspartner unterzeichnet. Für den schnelleren Ausbaus des 5G-Netzes in der Domstadt Köln wird auf ein neues Modell gesetzt, das den Ausbau schneller und kostengünstiger machen soll.

Sämtliche 5G-Standorte, Straßenlaternen & Co werden an Vodafone vermietet

Was ist konkret geplant? Flächen und Gebäude der Stadt, Glasfaser und Leerrohre der NetCologne, Straßenlaternen der RheinEnergie AG und alle weiteren potentiellen Objekte, Flächen und Stadtmöbel werden an Vodafone gebündelt über einen einzigen Rahmenvertrag vermietet. Dadurch würden die häufig langen Abstimmungsprozesse verbessert. Neben den Mobilfunk-Antennen auf separaten Masten oder auf Dächern von Gebäuden sollen auch sogenannte Small Cells etwa an Straßenlaternen schneller aktiviert werden können.

Handytarife von Vodafone Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Vodafone: Kölner-Modell als Vorzeige-Modell für Deutschland

"Mit dem Gigabit Masterplan Cologne 2025 hat die Verwaltung ein Konzept vorgelegt und der Rat einstimmig beschlossen, dass flächendeckende Gigabit-Netze mit Glasfaser im Boden und 5G in der Luft anstrebt. Die Kooperation mit Vodafone ist dabei ein wichtiger Schritt“, so Oberbürgermeisterin Henriette Reker. „Bei 5G geht es weniger um noch schnelleres Surfen, sondern um Echtzeit-Daten beispielsweise in der Mobilität: gemeinsam genutzte Autos können miteinander, mit Ampeln, Ladesäulen oder auch mit Umwelt-Sensoren kommunizieren und somit den Verkehr reduzieren und klimaneutraler machen. Alles, was nicht oder nur schwer mit Glasfaser angebunden werden kann, aber dennoch sehr schnell und sicher kommunizieren muss, braucht 5G. Damit ist dieser Rollout entscheidend für die Zukunftsfähigkeit Kölns.", so Reker weiter.

"Der schnelle und bedarfsorientierte Ausbau von 5G funktioniert am besten in guter Zusammenarbeit mit der Politik. Das Kölner-Modell kann ein Vorzeige-Modell für Deutschland werden.", betont Gerhard Mack, Technik-Chef von Vodafone Deutschland. Neue Mobilfunkstandorte werde Vodafone zusammen mit Vantage Towers suchen, aktivieren und betreiben.

Günstige Handytarife finden

Köln erhält rund 30 weitere 5G-Antennen

Mit 5G sind Gigabit-Bandbreiten per Mobilfunk möglich, der Datenaustausch kann in Echtzeit erfolgen. Außerdem können mehr Menschen zeitgleich schnell mit ihrem Smartphone surfen. Vodafone hat sein 5G-Netz im Sommer 2019 gestartet. Aktuell funken bereits mehr als 1.000 5G-Antennen im 5G-Netz von Vodafone. In Köln ist 5G ebenfalls bereits an ersten Orten nutzbar. Derzeit seien in der Rheinmetropole sechs 5G-Antennen von Vodafone im Einsatz. In den nächsten Monaten sollen rund 30 5G-Antennen an zehn weiteren Standorten hinzukommen. Zudem setze Vodafone den Ausbau des LTE-Netzes mit insgesamt zwölf LTE-Bauprojekten fort.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang