News

Vistream Friends & Family: Neuer Discounter

Gespräche in das Festnetz sind über den neuen Billigheimer besonders günstig. Dafür kosten Gespräche zu anderen Handys vergleichsweise viel.

04.01.2007, 17:13 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Ohne groß auf sich aufmerksam zu machen, ist ein neuer Mobilfunk-Discounter im Netz des virtuellen Netzbetreibers Vistream an den Start gegangen. Das Angebot ist unter friends.vistream.de einsehbar, wird aber von einer eigenständigen GmbH aus Fröndenberg bei Dortmund verwaltet.
Günstig ins Festnetz telefonieren
Anders als bei den meisten Discountern ist die Tarifstruktur nicht einheitlich gehalten. Eher erinnern die aktuell gültigen Minutenpreise an den ehemals von The Phone House angebotenen 009-Discount-Tarif von The Phone House, der Ende 2005 gestartet, Mitte 2006 aber auch schon wieder eingestellt wurde. Besonders günstig sind nämlich insbesondere Gespräche in das deutsche Festnetz. Sie kosten bei Vistream Friends & Family nur 10 Cent pro Minute, was aktuell in den Spitzenplatz unter den Billiganbietern bedeutet.
Etwas teurer als bei den Wettbewerbern sind dafür die Konditionen für Gespräche zu anderen Handys. Intern, das heißt zu anderen Vistream Friends & Family-Kunden, werden pro Minute 15 Cent abgerechnet, zu allen anderen Mobilfunk-Anschlüssen sogar 20 Cent. Insbesondere damit kratzt der Newcomer am Ende der Tariftabellen und kann kaum punkten. Höchstens der faire Abrechnungstakt, bei dem nach der ersten Minute sekundengenau abgerechnet wird (60/1), kann noch überzeugen.
Kartensperre nach 13 Monaten Inaktivität
Die Abrechnung erfolgt auf Prepaidbasis. Das heißt, wer kein Guthaben auf seiner Karte hat, kann auch nicht telefonieren. Eine Grundgebühr, Mindestumsatz oder feste Vertragslaufzeit gibt es nicht. Für eine SMS werden 15 Cent vom Guthaben abgezogen, eine MMS kostet 39 Cent. Die Aufladung des eigenen Guthabens, das 395 Tage gültig ist, ist zum Beispiel per Überweisung oder Kreditkarte möglich. Wird die SIM-Karte 396 Tage nicht genutzt, wird sie automatisch deaktiviert. Restguthaben lässt sich abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5 Euro auszahlen. Wer im Monat 10 Euro vertelefoniert, soll 1 Euro geschenkt bekommen, bei 20 Euro Umsatz werden sogar 4 Euro gutgeschrieben.
Alle Gespräche werden - wie bei Vistream-Marken üblich – über das Netz von E-Plus abgewickelt. Starterpakete kosten 20 Euro und sind derzeit mit einem Gesprächsguthaben in Höhe von 20 Euro, also rechnerisch zum Nulltarif, erhältlich. Eine Rufnummernportierung ist derzeit noch nicht möglich.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang