News

Vista-Notebooks von Alienware

Alienware hat zwei neue Core-Duo-Notebooks vorgestellt, die für Windows Vista vorbereitet sind.

15.07.2006, 15:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Alienware hat zwei neue Notebooks vorgestellt, die beide mit einem Core-Duo-Prozessor mit zwei Megabyte Level-2-Cache und 667 Megahertz Dual-Channel-DDR2-Speicher ausgestattet sind. Wie bei Alienware üblich können die Notebooks im Online-Shop individuell konfiguriert werden. Die Prozessoren sind mit Taktungen von 1,66 bis 2,13 Gigahertz erhältlich.
Vista-tauglich
Beide Geräte sind mit 7.1 HD-Surround-Sound ausgestattet und für das kommende Betriebssystem Windows Vista vorbereitet. Die Gehäuse der Geräte sind mit beleuchtetem Alien-Schriftzug versehen. Das 15,4-Zoll-Notebook S-4 m5550 misst 3,4 mal 36,2 mal 27,3 Zentimeter und wiegt 2,95 Kilogramm. Als Grafikkarte kommt wahlweise eine Nvidia GeForce Go 7600 mit 256 Megabyte Grafikspeicher oder eine ATI Mobility Radeon x1400 mit 128 Megabyte Grafikspeicher zum Einsatz. Zu dem Gerät gehört eine Infrarot-Fernbedienung, mit der man Bilder und Videos zeigen kann. Mit Hilfe eines Schalters kann der User zwischen dem internen Grafik-Chipsatz und der dedizierten Grafik wählen, wodurch sich der Stromverbrauch des Notebooks reduzieren lassen soll.
Sentia m3450
Das 14-Zoll-Notebook Sentia m3450 wiegt rund 2,5 Kilogramm. Die Festplatte fasst bis zu 100 Gigabyte Daten. In das Gehäuse mit Abmessungen von 2,4 mal 33,2 mal 24,1 Zentimetern ist eine 1,3 Megapixel Webcam für Schnappschüsse und Videokonferenzen integriert. Das Gerät hat Wireless-LAN integriert und verfügt auch über eine Bluetooth-Schnittstelle. Die Akkulaufzeit gibt Alienware mit 3,5 Stunden an.
Beide Geräte sind ab sofort in Alienwares Online-Shop erhältlich. Mit kleinster Ausstattung ist das S-4 m5550 für 1.269 Euro, das Sentia m3450 für 1.049 Euro zu haben.

(Filip Vojtech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang