News

VISA startet PayPal-Konkurrenz Payclick

VISA will Payclick für Onlinekäufe von Musik, Filmen oder Spielen etablieren. Akzeptiert wird Payclick unter anderem bereits von iTunes. Eltern können ihren Kindern unter 18 Jahren über Payclick zudem ein digitales Taschengeldkonto einrichten.

27.06.2010, 15:16 Uhr
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Die Welt braucht ein weiteres Online-Zahlungssystem. Dieser Auffassung ist offenbar das US-Unternehmen VISA. Der Anbieter von Zahlungssystemtechnologien hat in Australien den Startschuss für Payclick gegeben, das unter anderem dem seit Jahren etablierten eBay-Dienst PayPal Konkurrenz machen soll.

Bezahlen von kleinpreisigen Online-Käufen

Payclick soll sich laut VISA ideal für kleinpreisige Online-Käufe wie Downloads von Musik, Spielen oder Filmen eignen. In diesem Jahr soll es laut einer Untersuchung von Investment Trends alleine in Australien Zahlungsvorgänge unter 20 US-Dollar im Gesamtwert von 646 Millionen US-Dollar im Bereich von Online-Spielen, Musik und kleinem Einzelhandel geben. Ein Payclick-Konto ermögliche das Bezahlen im Internet, ohne dass dem Verkäufer persönliche oder finanzielle Detailinformationen mitgeteilt werden müssten. Payclick lasse sich über jedes VISA-, MasterCard- oder Bankkonto finanzieren. Zur Bezahlung eines Online-Kaufs in einem Shop, der Payclick unterstützt, müssen Internetnutzer lediglich auf das Payclick-Logo klicken und ihr bei der Registrierung selbst erstelltes Passwort angeben.

Payclick als "digitales Taschengeld" für Nutzer unter 18 Jahren

Ein spezielles Feature erlaubt Eltern zudem die Einrichtung einer Art "digitales Taschengeldkonto" für Payclick-Nutzer unter 18 Jahren. Die Eltern können das Payclick-Konto ihres Nachwuchses mit einem bestimmten Betrag für Online-Einkäufe aufladen. Sie behalten so stets den Überblick über die Online-Shopping-Aktivitäten ihrer Sprösslinge.

iTunes akzeptiert Payclick als Zahlungssystem

Als weltweit erste Verkäufer, die Payclick akzeptieren, konnte VISA Big Pond Games, Big Pond Music, Flexischools, Habbo, Kids Help Line sowie iTunes gewinnen. Man ist zuversichtlich, dass sich noch weitere Online-Shops von den Vorteilen einer Teilnahme an dem neuen Online-Zahlungssystem überzeugen lassen. VISA machte keine Angaben dazu, wann Payclick auch für Internetnutzer außerhalb Australiens verfügbar ist.

Der Internet-Bezahldienst PayPal hatte im April bekanntgegeben, dass er inzwischen rund 210 Millionen Online-Konten verwalte. PayPal führte auch einen zusätzlichen Käuferschutz ein: Liefert ein Verkäufer eine bereits bezahlte Ware nicht, so erstattet PayPal die gezahlte Summe.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang