News

Virtual Dedicated Hosting nun auch in der Schweiz

Premiere für die Alpenbewohner: auch in der Schweiz ist die Lücke zwischen Shared und Dedicated Hosting nun geschlossen. Der Allschwiler Provider Genotec machts möglich.

18.07.2006, 17:46 Uhr
Internet© arquiplay77 / Fotolia.com

Auch die Schweizer haben nun ihr eigenes Virtual Dedicated Hosting. Das Zurückgreifen auf Auslandsangebote ist nicht mehr nötig - es darf in Fränkli bezahlt werden. Zum Einsatz kommt allerdings die Software, die weltweit bekannt und beliebt ist: Virtuozzo.
Premiere in den Alpen
Als erster Provider in der Schweiz bietet die Allschwiler Genotec AG "Virtual Dedicated Hosting" an. Dabei werden sowohl Windows 2003 als auch Unix geboten. Die Lücke zwischen Shared und Dedicated Hosting ist damit auch im Alpenland geschlossen worden. Eingesetzt wird die bewährte Virtualisierungssoftware Virtuozzo von SWSoft.
Stolzes Windowsangebot
Als Einstiegsangebot bietet Genotec ein Windowspaket mit zehn Gigabyte Webspace und 200 Gigabyte Traffic für monatlich 39,90 Franken (ca. 25,50 Euro) an. Plesk 7.5 für die Datenverwaltung ist inklusive. Windows zum Einstieg liegt auch nahe: Genotec ist einer der ersten Provider in der Schweiz, der es zum Microsoft Certified Partner for Advanced Infrastructure Solutions brachte. Aber auch Linuxserver sind buchbar: für 19,90 Franken (ca. 12,70 Euro) gibt es bereits eine VDS-Maschine mit fünf Gigabyte Webspace und 200 Gigabyte Traffic.

(Stephan Humer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang