News

Vier Millionen Deutsche suchen online nach einem Partner

Laut Branchenverband BITKOM sind aktuell vier Millionen Deutsche online auf Partnersuche. Bereits neun Millionen haben es schon einmal probiert. Ein Drittel war erfolgreich.

19.10.2014, 09:01 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Wer allein vor einem Computer sitzt, sucht eventuell auch nach einem Partner für Aktivitäten zu zweit. Laut Branchenverband BITKOM sind aktuell vier Millionen Deutsche online auf Partnersuche. Bereits neun Millionen haben es schon einmal probiert.

Nur zwölf Prozent bei Parship & Co.

Der repräsentativen Umfrage im Auftrag des Branchenverbandes zufolge haben 16 Prozent der Internetnutzer ab 14 Jahren schon über eine Dating-Plattform nach einem Partner gesucht. Das entspricht rund neun Millionen Bundesbürgern.

Zwölf Prozent wählten dabei eine als seriös geltende, aber auch kostenpflichtige Online-Partnervermittlung wie Parship, eDarling oder ElitePartner. Hier werden zum Teil hohe monatliche Gebühren mit langen Laufzeiten fällig.

Auch die Jungen suchen online

Das Internet hat aber auch neue Nischen für die Partnersuche eröffnet. Drei Prozent suchen einen Partner bei einer Single-Reise, zwei Prozent nutzen Dating-Apps mit Standortbestimmung wie Tinder oder Lovoo. "Durch mobile Partnersuchen per Dating-App auf dem Smartphone wird Online-Dating künftig weiter zunehmen", so Tobias Arns von Bitkom.

Wider Erwarten haben sich auch junge Menschen nicht vom Online-Dating abgewendet. 23 Prozent der 14- bis 29-Jährigen haben bereits Erfahrungen damit gemacht. Das sind mehr als die 16 Prozent der 30- bis 49-Jährigen und die 14 Prozent der 50- bis 64-Jährigen.

Jeder Dritte erfolgreich

Aber nicht jeder angemeldete Nutzer ist auch aktiv. Zwölf Prozent gaben an, dass sie aktuell über Anmeldedaten zu einer Dating-Plattform oder einer Dating-App verfügen. Aber nur acht Prozent nutzten diese zum Zeitpunkt der Umfrage auch aktiv. Nach dieser Rechnung würden gut vier Millionen Bundesbürger online nach einem Partner suchen.

Für 36 Prozent der Befragten war die Onlinesuche bereits erfolgreich. Sie haben im Internet einen festen Partner gefunden. Doch gemäß der romantischen Vorstellung, dass einem die Liebe zufliegen soll, sind die meisten Nutzer auch nicht bereit, für die Vermittlung zu zahlen. Nur 25 Prozent nutzen einen kostenpflichtigen Dienst, 69 Prozent entschieden sich für Dienste ohne Bezahlfunktion.

Für die repräsentative Umfrage hat BITKOM Research zusammen mit Aris im September 1.014 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang