News

Victorvox mit zwei neuen Mobilfunk-Angeboten

Kunden haben die Auswahl zwischen neuem Tarif ohne Grundgebühr und Mindestumsatz oder Angebot mit geringer monatlicher Grundgebühr.

03.05.2005, 12:05 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Zwei neue Mobilfunktarife von Victorvox Nachdem der Mobilfunk-Serviceprovider Victorvox im März seine nahezu ohne Fixkosten ausgestattete Marke SIMply gestartet hatte, geht das Unternehmen aus Krefeld nun mit zwei neuen Fair-Tarifen auf Kundenfang. Ab sofort stehen in den Netzen von T-Mobile, Vodafone und E-Plus die Tarife "Fair Free 20" und"Fair Starter" zur Verfügung.
Freie Auswahl
"Fair Free 20" richtet sich in erster Linie an Kunden, die häufiger mit dem Handy telefonieren möchten. Zwar verlangt Victorvox keine monatliche Grundgebühr, dafür wird aber ein Mindestumsatz in Höhe von 20 Euro im Monat erwartet. Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten werden also mindestes 480 Euro fällig. Eher liegt der zu erwartende Umsatz aber noch darüber, da Datenverbindungen und der Versand von SMS und MMS nicht auf den Mindestumsatz angerechnet werden. Außerdem fällt eine Anschlussgebühr in Höhe von 24,95 Euro an.
Überschaubar ist die Tarifstruktur der anfallenden Minutenpreise. Für Gespräche in das deutsche Festnetz werden rund um die Uhr 20 Cent pro Minute berechnet, netzinterne Telefonate und Anrufe zur Mailbox kosten einen Minutenpreis von 30 Cent. Teuer wird es, wenn die Anrufe netzextern geführt werden. Hier verlangt Victorvox von seinen Kunden rund um die Uhr 50 Cent pro Minute. Immerhin: Abgerechnet werden alle Telefonate im kundenfreundlichen 10/10-Takt. Nationale SMS 19 Cent, MMS 39 Cent.
Nur geringfügig weicht vom genannten Tarifmodell das Angebot "Fair Starter" ab. Abgesehen davon, dass Telefonate in das deutsche Festnetz zehn Cent Pro Minute mehr kosten – also 30 Cent – ist das Angebot mit "Fair Free 20" gemessen an den Minutenpreisen identisch. Größter Unterschied: Statt einem Mindestumsatz von 20 Euro gilt eine monatliche Grundgebühr in Höhe von 7,50 Euro.
Zusätzliche SMS- und MMS-Pakete
Ergänzend zu den beiden brandneuen Tarifen hält Victorvox eine weitere Neuerung bereit - die "Fair SMS-Pakete". So kann zu den Tarifen "Fair Starter", "Fair Free 20" sowie den überzeugenden "Fair Minute"-Tarifen optional ein "Fair SMS-Paket" gewählt werden. Für acht Euro extra im Monat gibt es 50 Inklusiv-SMS, was einem rechnerischen SMS-Preis von 16 Cent entspricht. Für 15 Euro gibt es 100 SMS (15 Cent pro SMS), 250 SMS kosten 35 Euro (14 Cent pro SMS) und für 48 Euro können SMS-Junkies monatlich 400 Kurzmitteilungen versenden. Das entspricht einem rechnerischen Stückpreis von 12 Cent je SMS bei optimaler Nutzung. Ebenfalls erhältlich: Ein MMS-Paket mit 25 MMS für acht Euro. Rechnerischer Stückpreis pro MMS: 32 Cent.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang