News

Versatel startet vier neue Business-Mobilfunktarife

Versatel vermarktet ab sofort vier neue mobile Basistarife für Geschäftskunden. Die Angebote lassen sich optional zu allen Business-Produkten hinzubuchen. Geboten werden beispielsweise eine All-net-Flatrate und eine Daten-Flat.

19.11.2011, 16:16 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Im September kündigte der bundesweit aktive Düsseldorfer Telekommunikationskonzern Versatel ein eigenes Mobilfunkangebot für Geschäftskunden an, das im o2-Netz von Partner Telefónica Germany realisiert werden soll. Die Vermarktung des neuen Produkts "Business Class Mobile" hat nun begonnen. Zum Start tritt Versatel mit vier Basistarifen an, die sich optional zu allen Geschäftskundenprodukten hinzubuchen lassen sollen. Die neue mobile Produktlinie ist nach Unternehmensangaben auf mobile VPN-Geschäftskunden zugeschnitten. Zukünftig soll das Angebot um weitere Lösungen wie beispielsweise LTE erweitert werden.

Vier Basistarife ohne Laufzeit

Die neuen Mobilfunk-Tarife kommen ohne Laufzeit und mit vierwöchiger Kündigungsfrist daher. Bereits für monatlich 4,90 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer bietet Versatel das Paket "VT mobile M" an, das kostenlose Gespräche zu sämtlichen Versatel-Mobilfunknummern ermöglicht. "VT mobile L" für 14,90 Euro netto im Monat erlaubt unbegrenzte Gespräche in das deutsche Festnetz, zu Versatel-Mobilfunknummern sowie ins o2-Netz.

Als Premiumpaket platziert Versatel den Tarif "o2 on" für monatlich 29,90 Euro netto. Enthalten ist eine All-net-Flatrate für Gespräche in alle deutschen Netze, mit an Bord ist zudem eine Flat zur Nutzung des mobilen Internet mit 300 Megabyte (MB) Highspeed-Surfvolumen.

Diverse Zusatzoptionen als Ergänzung

Als reinen Datentarif können Versatel-Geschäftskunden "VT mobile Internet" hinzubuchen. Kunden profitieren zum Preis von monatlich 16,90 Euro netto von einer Daten-Flatrate für Laptops und Router. Ab einem monatlich genutzten Datenvolumen von mehr als 5 Gigabyte wird die Bandbreite auf GPRS-Niveau gedrosselt. Alle vier Basistarife lassen sich um Zusatzoptionen ergänzen. Für 5 Euro pro Monat zuzüglich Mehrwertsteuer steht beispielsweise ein mobiler VPN-Zugang zur Verfügung. Daneben werden auch Blackberry-Dienste oder Internet-Pauschalpakete angeboten.

"Mit dieser Kooperation schließen wir die Lücke ganzheitlicher Mobility-Lösungen in unserem Portfolio und stärken unsere Wettbewerbsfähigkeit im B2B-Bereich", kommentiert Versatel-Vorstandsmitglied Hai Cheng die Mobilfunk-Partnerschaft mit Telefónica.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang