News

Versatel bietet neue DSL-Komplettpakete

Versatel hat die neuen Komplettpakete für den kommenden Monat vorgestellt. Es gibt 50 Euro Startguthaben, einige Tarife werden günstiger. Kunden müssen sich aber zwei Jahre binden.

27.09.2006, 14:33 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Die Speedwochen bei Versatel sind beendet. Der Festnetz- und DSL-Provider Versatel hat heute neue Tarife vorgestellt. Das Unternehmen senkt im kommenden Monat die Preise und packt mehr Inhalt in die eigenen Komplettpakete.
Keine 20 Mbit/s mehr
Die maximal angebotene Geschwindigkeit bei den schnellen ADSL2(+)-Anschlüssen beträgt künftig 16 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Bislang verkaufte das Unternehmen ADSL2(+)-Anschlüsse mit bis zu 20 Mbit/s im Downstream. Neukunden der Produkte mit Geschwindigkeiten von zwei bis 16 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) erhalten von Oktober bis Ende November ein einmaliges Startguthaben von 50 Euro.
Der Tarif "Flatrater 1000" enthält künftig für knapp 20 Euro im Monat einen ISDN-Telefonanschluss und einen DSL-Zugang mit 1.024 Kilobit pro Sekunde (kbit/s) im Downstream und 128 kbit/s im Upstream. Eine DSL-Flatrate ist nicht inklusive. Das Surfen im Internet kostet hier 1,49 Cent pro Minute.
Telefon-Flat im ersten Jahr inklusive
Das Angebot "Flatrater 2000" umfasst für 34,99 Euro im Monat künftig neben einem DSL-Anschluss mit zwei Mbit/s, der dazu gehörigen Flatrate und dem ISDN-Telefonanschluss auch eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz. Allerdings gibt es die Telefon-Flatrate nur für die ersten zwölf Monate umsonst. Danach werden für die Telefon-Flatrate zusätzlich 9,99 Euro im Monat fällig. Beim Tarif "Flatrater 6.000" senkt Versatel im Oktober die Grundgebühr um fünf Euro von 49,98 auf 44,98 Euro im Monat. Mit dem Paket "Flatrater 6.000" erhält der Kunde einen ISDN-Telefon-Anschluss, einen DSL-Zugang und die DSL-Flatrate mit einer Bandbreite von bis zu sechs Mbit/s. Die Telefon-Flatrate ist hier dauerhaft inklusive.
49,98 Euro pro Monat kostet künftig der Tarif "Flatrater 16.000" mit 16 MBit/s im Down- und 800 kBit/s im Upstream. Das schnelle ADSL2(+)-Paket enthält neben einer Flatrate und dem ISDN-Anschluss auch den Pauschaltarif für die Festnetztelefonie. Die Mindestvertragslaufzeiten für alle Pakete von Versatel betragen allerdings lange zwei Jahre. Wird nicht pünktlich drei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt, so verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr.
ISDN-Flat buchbar
Wer keinen DSL-Anschluss benötigt, kann bei Versatel außerdem den ISDN-Anschluss für 19,99 im Monat plus dem Tarif "Versanet Flat 64" für 14,99 Euro im Monat buchen, über den pauschal mit 64 kbit/s gesurft werden kann. Kanalbündelung und somit doppelt so schnelles Surfen über den ISDN-Zugang bietet Versatel mit dem Tarif "Versanet Flat 128" für monatlich 24,99 Euro.
Preissenkungen gibt es auch bei Telefongesprächen vom Festnetz in die Mobilfunknetze und der Option "mobil plus", die 3,99 Euro im Monat kostet. Kunden mit der Option "mobil plus" telefonieren künftig für einheitliche 15 Cent pro Minute vom Festnetz in die Mobilfunknetze. Ohne die Option kosten die Gespräche fortan 19 Cent pro Minute. Dies gilt aber nur für Neukunden von Versatel.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang