Große Ersparnis

Verivox: Prepaidtarife statt Laufzeittarife oft die bessere Wahl

Prepaidtarife bieten laut einer Analyse von Verivox großes Sparpotential im Vergleich mit Laufzeitverträgen der Netzbetreiber. Auf Leistung und Komfort müssen Prepaidkunden nicht verzichten.

Jörg Schamberg, 04.10.2021, 16:07 Uhr
SIM-Karte© Michael Nivelet / Fotolia.com

Viele Mobilfunkkunden in Deutschland könnten erheblich sparen, wenn sie sich für einen Prepaidtarif statt eines Laufzeitvertrags entscheiden. Laut den Tarifexperten von Verivox haben derzeit jedoch zwei Drittel aller Mobilfunkkunden in Deutschland einen Vertrag mit Laufzeitbindung. Wie eine aktuelle Analyse von Verivox zeigt, verzichten die Kunden damit auf eine Ersparnis von bis zu 46 Prozent. Dabei würden Prepaidtarife durchaus Leistung und Komfort bieten, die Abstriche seien nur noch minimal. Es lasse sich zum günstigen Preis schnell surfen.

Netzbetreiber bieten Prepaidtarife mit bis zu 500 Mbit/s - 5G gegen Aufpreis

Prepaidtarife werden sowohl von den drei Netzbetreibern Telekom, Vodafone und Telefónica als auch von verschiedenen Service-Providern und Discountern angeboten. Zur Wahl stehen sowohl Tarife auf Basis einer minuten- oder megabytegenauen Abrechnung als auch Jahrespakete und unlimitierte Flatrates.

"Alle drei Netzbetreiber bieten inzwischen auch im Prepaidbereich einen hohen Surfspeed von bis zu 500 Megabit pro Sekunde", sagt Verena Blöcher, Redaktionsleiterin Telekommunikation bei Verivox. "Das ist ein klarer Vorteil gegenüber Discount-Anbietern, die oft nur 50 Mbit/s oder weniger ermöglichen. Sogar das neue 5G-Netz ist in vielen Prepaidtarifen gegen einen kleinen Aufpreis nutzbar."

Prepaidtarife erheblich günstiger als vergleichbare Laufzeittarife

Ein Vergleich von Prepaidtarifen mit Laufzeittarifen mit vergleichbarem Datenvolumen und meist identischer Surfgeschwindigkeit zeige, dass Prepaidtarife in allen drei Netzen deutlich weniger kosten als die Vertragsvarianten. In einem Jahr liegt die Ersparnis laut einer Berechnung von Verivox bei der Telekom bei mindestens 32 Prozent, bei Vodafone und Telefónica sind es jeweils 46 Prozent. Wer 5G gegen Aufpreis hinzubucht, könne bei Prepaidtarifen der Telekom immerhin noch 24 Prozent gegenüber Laufzeittarifen sparen. Bei Vodafone seien es 35 Prozent. Bei Telefónica stehe 5G derzeit nicht als Prepaid-Option zur Verfügung.

Vielsurfer finden hohes Datenvolumen eher bei Laufzeittarifen

"Wer maximal 10-15 Gigabyte im Monat zum mobilen Surfen benötigt, findet im Prepaidangebot der Netzbetreiber preislich sehr attraktive Angebote – oft auch mit einer Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze", sagt Blöcher. Vielsurfer mit einem größeren Bedarf an Datenvolumen müssten dagegen in der Regel zu Vertragstarifen greifen. Diese würden zudem Zero-Rating-Optionen bieten. So werde beispielsweise die Nutzung ausgewählter Social-Media- oder Streamingdienste nicht auf den Datenverbrauch angerechnet.

Komfortable Aufladung des Prepaidkontos

Die Aufladung des Guthabens ist bei Prepaidtarifen inzwischen komfortabel. Unterschreitet der Kontostand eine bestimmte Summe, werde das Konto automatisch um einen vom Kunden festgelegten Betrag aufgeladen. Daneben gibt es weitere Möglichkeiten wie eine Aufladung am Geldautomaten, über die App des Netzbetreibers, per Textnachricht oder über Eingabe eines im Handel erworbenen Codes. "Wer sich für die automatisierte Lösung entscheidet, hat quasi den Komfort eines Vertragstarifs und bleibt trotzdem völlig flexibel", sagt Verena Blöcher. "Denn der eigene Datenverbrauch wird oft überschätzt: Viele Menschen vergessen, wie oft sie zu Hause oder in der Firma im WLAN sind."

Prepaidanteil in Deutschland leicht rückläufig

Trotz der klaren Vorteile für die flexiblen Prepaidtarife entwickele sich der Prepaidanteil laut aktuellen Zahlen der Bundesnetzagentur leicht rückläufig. Im Jahresbericht nennt die Bonner Regulierungsbehörde einen Marktanteil von 33 Prozent Prepaidkunden. In den beiden Jahren zuvor hatte der Prepaidanteil noch bei 34 bzw. 35 Prozent gelegen. Seit einigen Jahren gibt es aber auch Vertragstarife mit mehr Flexibilität wie einer Kündigungsfrist von nur einem Monat.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang