News

Verdi droht Telekom mit Warnstreik

Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt für die 110.000 Mitarbeiter der Telekom-Festnetzsparte in Deutschland.

05.05.2006, 08:21 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

In der Tarifrunde für etwa 110.000 Beschäftigte der Deutschen Telekom hat die Gewerkschaft Verdi dem Konzern mit einem Warnstreik gedroht.
Es geht nicht weiter
Sollte die Telekom in der Verhandlung am Freitag kein Angebot vorlegen, "spitzt sich die Lage zu", sagte Verdi-Verhandlungsführer Lothar Schröder der "Leipziger Volkszeitung". "Wir werden das Spiel nicht mehr lange mitmachen." Die Auseinandersetzung müsse bis zur Sommerpause beendet sein. Andernfalls sei ein Warnstreik nicht ausgeschlossen. Die Gespräche waren zuvor schon zwei Mal ohne Ergebnis vertagt worden.
Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt für die 110.000 Mitarbeiter der Telekom-Festnetzsparte in Deutschland. Der Konzern hat die Forderung bislang zurückgewiesen, ohne ein Angebot vorzulegen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang