News

VDSL-Regulierung auf dem Weg

Nach Informationen der "WirtschaftsWoche" will der Chef der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, der Telekom keine Regulierungsbefreiung für das neue VDSL-Netz gewähren.

12.08.2006, 12:03 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Gute oder schlechte Nachrichten für Internet-Deutschland? Der Chef der Bundesnetzagentur Matthias Kurth, will nicht auf eine Regulierung des neuen VDSL-Netzes der Deutschen Telekom verzichten. Das berichtet die WirtschaftsWoche (WiWo). Die Telekom hatte in den zurückliegenden Monaten immer wieder gedroht, ihr neues Breitbandnetz nicht weiter ausbauen zu wollen, wenn sie zumindest übergangsweise nicht von einer Regulierung befreit werde.
Entscheidung schon bald?
Während sogar die Bundesregierung die Telekom schützen möchte, droht die EU-Kommission in Brüssel mit Sanktionen. Eine Regulierungspause im VDSL-Netz verstoße gegen geltendes EU-Recht. Kurth ist den Forderungen der EU nun offenbar gefolgt und hat einen ersten Entwurf über die angedachte VDSL-Regulierung nach Brüssel gesandt. Nach Informationen der WiWo müsse sich die EU-Kommission in der kommenden Woche dazu äußern, bevor die Verfügung in Kraft trete. Im Umfeld von EU-Medienkommissarion Viviane Reding gelte es als sicher, dass die EU-Kommission die Linie der deutschen Regulierungsbehörde unterstützen werde.
Ursprünglich hatte die Telekom geplant, in den kommenden Monaten weitere drei Milliarden Euro in den Ausbau des VDSL-Netzes zu stecken. Setzt der Bonner Konzern seine Ankündigungen um, wird dieses Geld jedoch nicht investiert, wenn auch Wettbewerber das Breitbandnetz nutzen dürfen. Das entschlossene Durchgreifen von Matthias Kurth wird in der Branche auch mit seinen Karriereplänen erklärt. Er kandidiert als Generalsekretär der International Telecommunication Union (ITU), die den Vereinten Nationen angeschlossen ist. Bei der für November angesetzten Wahl könnte Kurth die Unterstützung der EU helfen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang