VDSL-Angebote

VDSL 100 im Kostenvergleich: Tarife von Telekom, Vodafone, 1&1 und O2

Wer einen bis zu 100 Mbit/s schnellen VDSL-Tarif buchen möchte, findet dazu bei der Telekom sowie bei Vodafone, 1&1 und O2 entsprechende Tarife. Doch welches Angebot ist inklusive Sparvorteilen unter dem Strich aktuell das günstigste?

Jörg Schamberg, 21.04.2020, 15:32 Uhr
Telekom VDSL-Anschluss Router© Deutsche Telekom AG

Mit einem bis zu 100 Mbit/s schnellen VDSL-Anschluss sind viele Internetnutzer im Hinblick auf die Bandbreite in der Regel gut gerüstet für Anwendungen wie HD-Streaming, Online-Gaming & Co - auch wenn sich mehrere Personen im Haushalt einen Internetanschluss teilen. Doppel-Flats mit VDSL 100 bieten seit Jahren unter anderem die Deutsche Telekom, Vodafone, 1&1 und O2 an. Geboten wird jeweils eine Doppel-Flat mit bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload und eine Telefon-Flat in das deutsche Festnetz. Bei O2 gilt die Flat auch für Gespräche in die Mobilfunknetze. Doch unser aktueller Kostenvergleich zeigt, dass sich die Tarife auf Sicht von 24 Monaten teils erheblich unterscheiden und es auf den Blick auf die Details ankommt. Wir nehmen daher Schritt für Schritt die wichtigsten Kostenfaktoren unter die Lupe.

Reduzierte Grundgebühren für Neukunden

AktionsangebotInternet-Neukunden profitieren in den ersten Monaten von Sparvorteilen.© pico / Fotolia.com

Neukunden profitieren je nach Anbieter bei dem jeweiligen VDSL-Tarif zwischen sechs und zwölf Monaten von einem reduziertem monatlichen Preis. Während die Telekom sechs Monate lang einen Sparpreis gewährt, sind es bei 1&1 zehn sowie bei Vodafone und O2 jeweils zwölf Monate zum günstigeren Einstiegspreis. Mit dem auf dem ersten Blick attraktivsten Preis wirbt 1&1: VDSL 100 lässt sich bereits ab 9,99 Euro pro Monat nutzen. Knapp beieinander liegen die Telekom mit 19,95 Euro und Vodafone mit 19,99 Euro. Lediglich O2-Neukunden müssen bereits zu Beginn mit 24,99 Euro mehr als 20 Euro pro Monat für den VDSL-Tarif zahlen.

Beim Blick auf den regulären Preis findet man bei O2 allerdings den niedrigsten Monatsbetrag: Ab dem 13. Monat berechnet O2 34,99 Euro pro Monat. Bei 1&1 werden dagegen bereits ab dem elften Monat 39,99 Euro monatlich fällig. Vodafone berechnet diesen Betrag ab dem 13. Monat. Erheblich früher teuer wird es für Telekom-Kunden: Sie zahlen ab dem siebten Monat 44,95 Euro monatlich.

Schaut man sich lediglich die Tarifkosten auf Sicht von 24 Monaten an, so summieren sich die monatlichen Beträge bei der Telekom auf insgesamt knapp 929 Euro, bei Vodafone und O2 sind es jeweils fast 720 Euro. 1&1 ist mit rund 660 Euro am günstigsten.

Tarifkosten von VDSL 100 in den ersten 24 Monaten:

  • Telekom: 6 Monate 19,95 Euro/Monat, danach 44,95 Euro/Monat (928,80 Euro/24 Monate)
  • Vodafone: 12 Monate 19,99 Euro/Monat, danach 39,99 Euro/Monat (719,76 Euro/24 Monate)
  • O2: 12 Monate 24,99 Euro/Monat, danach 34,99 Euro/Monat (719,76 Euro/24 Monate)
  • 1&1: 10 Monate 9,99 Euro/Monat, danach 39,99 Euro/Monat (659,76 Euro/24 Monate)

Sparvorteil durch Online-Buchung

Günstiger erhalten Neukunden Internettarife oft bei Online-Buchung, da die Provider in dem Fall meist zusätzliche Vorteile wie Rechnungsgutschriften gewähren. Dies zahlt sich etwa bei der Telekom und bei Vodafone aus. Die Telekom bietet eine Gutschrift von 100 Euro, die über 24 Monate zu Beträgen von je 4,17 Euro pro Monat aufgeteilt wird. Vodafone spendiert ebenfalls eine Gutschrift von 100 Euro, die auf der ersten Rechnung zu finden ist und danach verrechnet wird. 1&1 und O2 halten keine Gutschriften bereit. Dadurch kann Vodafone 1&1 jetzt beim Preis auf Sicht von 24 Monaten unterbieten: Dank der 100-Euro-Gutschrift sinken die Kosten auf 619,76 Euro, bei der Telekom sind es 828,80 Euro.

Bereitstellungskosten mit berücksichtigen

Der Spareffekt relativiert sich jedoch teils schnell wieder durch die einmaligen Bereitstellungskosten für den Telefonanschluss. Die Deutsche Telekom berechnet einmalig 69,95 Euro, bei Vodafone sind es 49,99 Euro. 1&1 nennt Kosten von 19,95 Euro bei einem Telefon-Anbieterwechsel, 69,95 Euro werden fällig, wenn ein Telefon-Neuanschluss erforderlich ist. Bei O2 schlägt der einmalige Anschlusspreis mit 69,99 Euro zu Buche. Die Reihenfolge mit Blick auf die Kosten innerhalb von 24 Monaten ändert sich, Vodafone ist knapp vor 1&1 der günstigste Anbieter.

Kosten für VDSL 100 in den ersten 24 Monaten (inklusive Online-Vorteil u. Bereitstellung)

  • Telekom: 898,75 Euro
  • O2: 789,75 Euro
  • 1&1: 679,75 Euro
  • Vodafone: 669,75 Euro

WLAN-Router teils zeitweise gratis

AVM Fritz!Box 7590Die Fritz!Box 7590 lässt sich bei Vodafone aktuell zwölf Monate lang gratis nutzen.© AVM

Ein stärker individueller Kostenfaktor ist der verwendete WLAN-Router. Bei jedem Anbieter lässt sich beispielsweise ein eigener Router nutzen. Alternativ kann ein von dem Provider bereitgestellter Router verwendet werden. Vodafone bietet aktuell nach Wahl einen Router wie die Fritz!Box 7530 oder 7590 bzw. die EasyBox 804 zwölf Monate lang gratis an. Die EasBox 804 kostet ab dem zweiten Vertragsjahr 1,99 Euro/Monat, für die Fritz!Box 7530 verlangt Vodafone ab dem 13. Monat eine monatliche Miete von 2,99 Euro, für die Fritz!Box 7590 sind es 5,99 Euro. Die Telekom bietet unter anderem für 5,95 Euro/Monat den Speedport Smart 3 Router an. Im Gegenzug erhalten Kunden eine Router-Rechnungsgutschrift über einmalig 80 Euro.

1&1 stellt Kunden lediglich ein DSL-Modem kostenlos bereit, ein WLAN-Router ist als 1&1 HomeServer (Fritz!Box 7520) für 2,99 Euro/Monat, als 1&1 HomeServer+ (Fritz!Box 7530) für 4,99 Euro/Monat sowie als 1&1 HomeServer Speed+ (Fritz!Box 7590) für 6,99 Euro/Monat hinzubuchbar. Bei O2 entfällt derzeit lediglich der einmalige Router-Anschlusspreis von 49,99 Euro. Drei Router stehen kostenpflichtig zur Wahl: Die HomeBox 2 für 2,99 Euro/Monat, die Fritz!Box 7490 für 4,99 Euro/Monat und die Fritz!Box 7590 für 5,99 Euro/Monat.

Routerkosten (jeweils günstigstes Modell) auf Sicht von 24 Monaten (inkl. Rabatten)

  • 1&1 (Fritz!Box 7520): 71,76 Euro => rechnerisch 2,99 Euro/Monat
  • O2 (HomeBox 2): 71,76 Euro => rechnerisch 2,99 Euro/Monat
  • Telekom (Speedport Smart 3): 62,80 Euro => rechnerisch 2,62 Euro/Monat
  • Vodafone (EasyBox 804): 23,88 Euro => rechnerisch 0,99 Euro/Monat

Das günstigste "VDSL 100"-Angebot

Somit ergibt sich inklusive der jeweils günstigsten WLAN-Hardware folgendes finale Bild bei den Gesamtkosten auf 24 Monate:

Sparschwein© Anne Katrin Figge / Fotolia.com

Vodafone: 693,63 Euro (effektiv 28,90 Euro/Monat)

1&1: 751,51 Euro (effektiv 31,31 Euro/Monat)

O2: 861,51 Euro (effektiv 35,89 Euro/Monat)

Telekom: 961,55 Euro (effektiv 40,06 Euro/Monat)

Der Tarif "Red Internet & Phone DSL 100" von Vodafone ist dank Online-Vorteil und Router-Rabatt während der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit das günstigste "VDSL 100"-Angebot der vier untersuchten Provider. Nicht berücksichtigt wurden bei der Betrachtung zusätzliche Produktvorteile wie "1&1 HD-Fernsehen" zehn Monate gratis oder die zusätzliche Telefon-Flat von O2 in die deutschen Mobilfunknetze. Hier gilt es abzuwägen, ob ein solcher Vorteil einen etwas höheren monatlichen Preis wert ist.

Ist der passende Tarif nicht dabei? Unser Breitband-Tarifrechner listet zahlreiche Angebote für DSL, VDSL und Kabelinternet auf.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang